Zehn und fünf Jahre alt sind die drei Jungen, die in Münster über Jahre von verschiedenen Männern sexuell missbraucht und dabei gefilmt wurden. Es seien Bilder, die „selbst erfahrene Kriminalbeamte an die Grenzen des menschlich Erträglichen“ brachten, so der Polizeipräsident von Münster. Wie schon so häufig, wollen auch in diesem Fall Menschen aus der unmittelbaren Umgebung der Opfer nichts vom Missbrauch bemerkt haben.