Das Fahrradfahren in der Stadt ist teilweise eine sehr gefährliche Angelegenheit und es wird von Jahr zu Jahr gefährlicher, sagt jetzt auch das Statistische Bundesamt. Im vergangenen Jahr starben 455 Radfahrer auf deutschen Straßen. 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Eine traurige Bilanz. Und auch in diesem Jahr gab es in Hessen schon wieder tödliche Unfälle.

Videobeitrag
Sicherheitstraining mit dem ADAC

Video

zum Video Fahrradsicherheit

Ende des Videobeitrags

Der ADFC fordert daher mehr Sicherheit für Fahrradfahrer in den Städten. Das soll im Einzelnen so aussehen, dass es auf allen Straßen mit Tempo 50 eine Radverkehrsführung gibt. Das heißt entweder ein Radweg oder Radstreifen oder ein Schutzstreifen. Auf alle Fälle eine erkennbare Radverkehrsführung, die auch so breit ist, dass ein Autofahrer überholen kann, ohne einen zu eng zu bedrängen, und er den Sicherheitsabstand einhalten kann.

Darmstadt ist eine der Städte, in der gerade ein bundesweites Pilotprojekt anläuft: der grüne Pfeil für Radfahrer. An einer roten Ampel mit dem neuen Verkehrszeichen dürfen rechtsabbiegende Radfahrer weiterfahren und kommen dadurch sicher vor den Autofahrern über die Kreuzung. Der grüne Pfeil ist in der Testphase. Es wird sich zeigen, ob er künftig wirklich mehr Sicherheit bringt.

Weitere Informationen

Studiogast

Cornelius Blanke
ADAC Hessen-Thüringen
Telefon: 069 66 07 8025
Fax: 069 66 0785 49
E-Mail: cornelius.blanke@hth.adac.de
web: www.adac.de

Ende der weiteren Informationen

Live-Schalte: "Weltkulturerbe" – Grube Messel bei Darmstadt

Videobeitrag
Urpferdchen Grube Messel

Video

zum Video Live-Schalte: "Weltkulturerbe" – Grube Messel bei Darmstadt

Ende des Videobeitrags

Zum UNESCO Welterbetag am 02.06.2019 bieten Welterbestätten ein ganz besonderes Programm. Deshalb stehen unsere Live-Schalten diese Woche ganz unter dem Motto "Hessische Welterbestätten". Heute besuchen wir die Grube Messel bei Darmstadt. Dort wurden extrem gut erhaltene Fossilien gefunden, die mehr als 48 Millionen Jahre alt sind. [mehr]

Serie: Wenn Tiere helfen – Die Therapeutin und ihre Tiere (3/4)

Videobeitrag
Assistenz-Vogel mit Patientin.

Video

zum Video Die Therapeutin und ihre Tiere (3/4)

Ende des Videobeitrags

Astrid Lambrecht  ist Therapeutin, Coach für Teams und Einzelpersonen, sowie in der Krisenintervention für Kinder und Jugendliche aktiv. Ihre Arbeitsweise ist außergewöhnlich, denn bei ihr  kommen viele verschiedene Tiere wie etwa Hunde, Pferde, Esel oder auch zwei Papageien zum Einsatz.

Weitere Informationen

Kontakt

Astrid Lambrecht, Systemische Beraterin und Therapeutin
Astrid Lambrecht bietet Coaching, Therapie und Supervision mit ihren Papageien, Pferden, Hunden und Eseln an. Notfall- und Kriseninterventionen sind innerhalb von 48 Stunden möglich.
Milseburgstraße 5
36100 Petersberg, Kassel
Telefon: 0171-74 606 14
EMail: Astrid.L@mbrecht.com

Ende der weiteren Informationen

Pedelecs – unterschätzte Gefahr

Videobeitrag
Frau auf einem E-Bike

Video

zum Video Pedelecs – unterschätzte Gefahr

Ende des Videobeitrags

Wer von einem klassischen Fahrrad auf ein E-Bike umsteigt, sollte ein paar Dinge beachten. Sonst kann es leicht zu einem Unfall kommen. Zum Beispiel sollte der Wechsel zwischen Berg- und Talfahrten trainiert werden und auch das richtige Bremsen. Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt. [mehr]

Moderation: Daniel Johé

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 29.05.2019, 16.00 Uhr.