Jeder Bundesbürger wirft rein statistisch gesehen rund 80 Kilogramm – zum Teil noch original verpackte – Lebensmittel pro Jahr weg. Vieles davon geht auf die Gewohnheit von uns Verbrauchern zurück, Produkte in den Müll zu werfen, sobald das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) überschritten ist. Doch sind Lebensmittel nach Ablauf des MHDs wirklich ungenießbar?

Videobeitrag

Video

zum Video Lebensmittelverschwendung vermeiden!

Die Ratgeber vom 29.07.2020
Ende des Videobeitrags

Was ist der Unterschied zwischen Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum? Landet dadurch zu viel im Müll? Wie lange halten Produkte tatsächlich? Zusammen mit einem Labor für Lebensmittelsicherheit machte das Greenpeace Magazin einen Langzeit-Test mit erstaunlichem Ergebnis.

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Dr. Stephan Lück
Ernährungswissenschaftler
Ernährungswerk
Lichtstraße 26 - 28
50825 Köln
Telefon: 0221 99554935
E-Mail: info@stephanlueck.de
Web: www.ernaehrungswerk.de

Ende der weiteren Informationen

Kloster St. Hildegard in Rüdesheim:
Zu Besuch bei den Benediktinerinnen - Leckeres aus dem Klostercafé

Videobeitrag

Video

zum Video Kloster St. Hildegard in Rüdesheim

Die Ratgeber vom 29.07.2020
Ende des Videobeitrags

„Lebe von Deiner Hände Arbeit“ – das ist das Motto der Nonnen im Kloster St. Hildegard in Rüdesheim. Von Dinkelprodukten über Cremes und Seifen bis hin zu handgestrickten Socken gibt es bei ihnen alles, was das Herz begehrt – natürlich self-made! Darunter auch Wein von ihrem eigenen Weinberg. Und der hat sogar schon viele hochrangige Preise gewonnen. Ein Gläschen davon zum „Pilgerteller“, der Spezialität im Klostercafé, kann man seit Mai auch vor Ort wieder genießen. Das Café hat seitdem nämlich wieder geöffnet. Für die Benediktinerinnen ein Segen, denn auch an ihnen ging die Coronakrise nicht spurlos vorüber. Ratgeber-Reporter Jens Pflüger stattet den Nonnen heute einen Besuch ab. Mit welchen Ideen kamen die findigen Nonnen durch die Coronakrise und was haben die Schwestern eigentlich für lustige Masken auf?

Weitere Informationen

Klostercafé
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: täglich von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonn- und Feiertags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Adresse:
Abtei St. Hildegard
Klosterweg 1
65385 Rüdesheim am Rhein

Klosterladen und Vinothek
Öffnungszeiten:
Mo. – Sa.: 10:00 bis 17:00; So.: 12:00 bis 17:00 Uhr
Abstand halten und ein Mund- und Nasenschutz sind Pflicht!

Klosterladen
Tel.: 06722 499-116
E-Mail: versand@abtei-st-hildegard.de

Klosterweingut
Tel.: 06722 499-130
E-Mail: weingut@abtei-st-hildegard.de

Weitere Infos und Online-Shop: https://www.abtei-st-hildegard.de/#klosterladen

Ende der weiteren Informationen

Cooles Camping

So richtig cool Urlaub machen – das geht in diesem Jahr auch. Vielleicht sieht es für manche etwas anders aus als sonst, doch auch bedingt durch Corona ist kaum etwas so angesagt wie Camping! Die Ratgeber-Serie "Cooles Camping" stellt Ihnen in dieser Woche verschiedene Plätze und interessante Menschen in unterschiedlichen Regionen Hessens vor.

Nieder-Mooser See in Freiensteinau im Vogelsberg (3)

Videobeitrag

Video

zum Video Nieder-Mooser See in Freiensteinau im Vogelsberg (3)

Cooles Camping
Ende des Videobeitrags

Ein kleines Campingparadies und ein ganz besonders schöner Ort ist der Nieder-Mooser See. Für manchen Camping-Enthusiasten ist ein Stellplatz dort eine Art Sommerresidenz im eigenen Wohnwagen mit Seeblick. Man hat hier tolle Natur, es gibt Campingfässer und sogar eine kleine Kirche. Die Gottesdienste sind immer gut besucht. Und auf dem See kann man im Winter das Surfbrett gegen Schlittschuhe tauschen. Der für den Vogelsberg einzigartige Nieder-Mooser See ist eigentlich ein großer Teich, der mal für die Fischzucht angelegt wurde.

Bei Hitze - trinken nicht vergessen!

Videobeitrag

Video

zum Video Bei Hitze - trinken nicht vergessen!

Die Ratgeber vom 29.07.2020
Ende des Videobeitrags

Gerade bei heißen Temperaturen ist es unfassbar wichtig, dass der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird, da er schnell dehydrieren kann. Über die richtige Trinkmenge wird viel gestritten und diskutiert. Doch wieviel sollte man denn nun trinken? Gibt es überhaupt ein „zu viel“? Und wie sieht es mit der Qualität der handelsüblichen Mineralwässer aus? Die Stiftung Warentest hat Mineralwässer getestet – wir haben die Ergebnisse.

Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 29.07.2020, 18:45 Uhr