Das Wochenende war heiß und die Hitze soll noch eine Weile anhalten. Aber nicht jeder kommt mit diesen Temperaturen gleichermaßen gut zurecht. Gefährdet sind vor allem kleine Kinder und ältere Menschen.

Videobeitrag

Video

zum Video Hitzewelle in Hessen – Schwerstarbeit für den Organismus

Thermometer vor wolkenlosem Himmel
Ende des Videobeitrags

Aber auch für alle anderen gilt: am besten nicht zu lange ungeschützt in der Sonne bleiben. Schnell hat man einen Sonnenstich oder gar einen lebensgefährlichen Hitzschlag. Doch was ist das eigentlich, wann sollte man unbedingt zum Arzt und wie kommt man mit der Hitze grundsätzlich besser klar?

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio:

Dr. med. Stefan Sieh
Internist und Hausarzt
Am Tiergarten 36
60316 Frankfurt am Main

Telefon: 069 432641
Fax: 069 446184
E-Mail: info@doc-sieh.de
Infos unter: www.doc-sieh.de

Ende der weiteren Informationen

Strandbad Großkrotzenburg – Stand-Up-Paddling zum Ausprobieren

Videobeitrag

Video

zum Video Strandbad Großkrotzenburg – Stand-Up-Paddling zum Ausprobieren

SUP-Board
Ende des Videobeitrags

Es ist heiß und es sind noch Ferien: Also ab ins Strandbad. Wer auch einmal den Trend "Stand-Up-Paddling" (SUP) ausprobieren, aber nicht gleich ein eigenes Brett kaufen möchte, für den gibt es in Großkrotzenburg eine Lösung. Hier kann man sich ein Board mieten und auf dem See ausgiebig testen. Genau das hat Ratgeber-Reporter Jens Pflüger heute vor. Worauf muss man beim Stand-Up-Paddling achten? Für wen ist der Sport geeignet und für welche Gewässer braucht man eigentlich einen SUP-Schein?

Weitere Informationen

Kontakt

Strandbad Spessartblick
See Freigericht West
Freigerichtstraße
63538 Großkrotzenburg

Telefon: 0177 5822251
Infos unter: www.grosskrotzenburg.de/Strandbad.35.0.html


Leihgebühr für "Stand-Up-Paddling-Board":
1/2 Stunde 10 Euro, eine Stunde 18 Euro

Öffnungszeiten Strandbad:
Montags bis Freitags von 09:00 bis 21:00 Uhr (letzter Einlass um 20:00 Uhr)

Eintrittspreise:
Einzelkarte für Erwachsene: 4,00 Euro
Einzelkarte für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahre: 1,50 Euro
Tageskarte für Familien: 8,00 Euro

Ende der weiteren Informationen

Serie: nix wie raus … an die Schlei | Radtour (1)

Videobeitrag

Video

zum Video Radtour (1) | Nix wie raus … an die Schlei

Eine junge Frau schiebt ihr Fahrrad
Ende des Videobeitrags

Wasser und Wolken soweit das Auge reicht. Die Schlei ist eines der malerischsten Ziele Norddeutschlands. Entstanden in der letzten Eiszeit, ist sie heute ein Ostseearm, der weit nach Schleswig-Holstein hineinreicht. An der Schlei darf man bewusst einen Gang runter schalten. Hier herrscht kein Trubel, nur Ruhe und Natur. Die sanft hügelige Landschaft macht die Region zu einem Paradies für Radler. Etwa 15 Routen laden entlang der Schlei zu Fahrradtouren ein und tragen verheißungsvolle Namen wie: Wikingertörn, Schlemmertörn, Badeseetörn oder auch Landarzttörn.

Pflanzen für trockene und sonnige Plätze

Videobeitrag

Video

zum Video Pflanzen für trockene und sonnige Plätze

Sommer in Hessen
Ende des Videobeitrags

Das Regenwasser aus den Tonnen ist längst aufgebraucht und Leitungswasser ist knapp. Viele Gartenbesitzer*innen suchen deshalb nach Alternativen für ihre durstigen Pflanzen. Einige Gewächse kommen mit erstaunlich wenig Wasser über die Runden. Xerophythen, also trockenresistente Pflanzen sind echte Sonnenanbeter und haben Strategien entwickelt, um mit wenig Wasser auszukommen. Sommerflieder, Natternkopf, Königskerze oder Steppensalbei, um nur einige zu nennen. Auch mediterrane Kräuter gehören dazu und bereichern den Garten und den Speiseplan.

Bewässerungssysteme – So sind Ihre Pflanzen automatisch versorgt

Videobeitrag

Video

zum Video Bewässerungssysteme – So sind Ihre Pflanzen automatisch versorgt

Ein Bewässerungssystem kann im Sommer eine echte Hilfe sein
Ende des Videobeitrags

Wenn es im Garten grünt und blüht, aber die Sonne brennt, brauchen die meisten Pflanzen besonders viel Wasser. Damit diese auch in Ihrer Abwesenheit immer gut versorgt sind, gibt es automatische Bewässerungssysteme, zum Beispiel Regner- oder Tropfbewässerungssysteme in unterschiedlichen Varianten. Der Vorteil: Per Computer können Sie bestimmen, an welchen Tagen oder zu welchen Uhrzeiten Ihr Garten automatisch bewässert werden soll. Aber welches System ist für welche Fläche geeignet?

Die besten Gießtipps für heiße Tage:

  • Wer mit dem Rasensprenger gießt, bewässert meist nur oberflächlich. Besser eine Kanne verwenden. Sie hat einen dickeren und weichen Strahl. Etwa zwei Gießkannen pro Quadratmeter sind ideal.
  • Nie in der prallen Mittagssonne oder über die Blätter gießen, sonst droht Sonnenbrandgefahr.
  • Am besten sollten die Pflanzen früh morgens, alternativ auch am Abend gegossen werden.
  • Am besten eignet sich Regenwasser zur Bewässerung. Wasser aus der Leitung ist häufig zu kalt. Wer es dennoch verwenden muss, sollte es einen Tag lang in der Gießkanne stehen lassen.
  • Pflanzen in Behältern benötigen besonders intensive Pflege. Sie können im Gegensatz zu den Beetpflanzen nicht tief wurzeln und so an Wasser gelangen. Dabei gilt die Regel: Je kleiner der Behälter, desto häufiger wässern.
  • Eine Faustregel lautet, die Pflanzen zu gießen, wenn sie anfangen zu reifen: Kopfsalat also, wenn sich der Kopf zu bilden beginnt, und Blumen, wenn die Knospen aufspringen.
  • Wer mit einer Hacke regelmäßig die Beete an der Oberfläche auflockert, kann auf einfache Weise Wasser sparen, denn es verdunstet dann deutlich langsamer und dringt besser in den Boden ein. Zusätzlich hilft es, die Beete zu mulchen. Wenn die Erde beispielsweise mit getrocknetem Rasenschnitt oder gehäckseltem Strauchschnitt bedeckt wird, können Wind und Sonne dem Boden nicht so schnell die Feuchtigkeit entziehen.

Erste Hilfe für Kübelpflanzen:
Um verdorrte Topfpflanzen wiederzubeleben, sollte man die Pflanze besser mitsamt dem Topf in einen mit Wasser gefüllten Eimer stellen. Allerdings nur, wenn der jeweilige Blumen- oder Pflanzentopf ein Abflussloch hat. Wenn im Wasser keine Luftblasen mehr zu sehen sind, hat die Erde genügend Flüssigkeit aufgenommen. Danach die Pflanze regelmäßig gießen und überschüssiges Wasser immer sofort abgießen.


Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 10.08.2020, 18:45 Uhr