Fleecepullis geben beim Waschen viel zu viel Mikroplastik ans Wasser ab. Hersteller versuchen, das Problem in den Griff zu bekommen, indem sie Holzfasern statt Kunststofffasern benutzen oder wieder zum guten alten Baumwollfleece zurückkehren, das wegen der Stabilität nur noch einen kleinen, innenliegenden Plastikanteil hat, der sich nicht auswaschen kann.

Videobeitrag

Video

zum Video Mikroplastik in Fleecejacken

Frau trägt eine Fleecejacke
Ende des Videobeitrags

Werden synthetische Fasern in der Waschmaschine gewaschen, lösen sich winzige Kunststoffpartikel, die als Mikroplastik im Wasser landen. Da Kläranlagen die winzigen Teilchen nicht ausreichend filtern können, gelangen große Mengen ins Meer. Experten schätzen, dass bis zu 35 Prozent der Mikroplastikbelastung in unseren Meeren aus synthetischer Kleidung stammt.

Hersteller versuchen, das Problem in den Griff zu bekommen, indem sie Holz- statt Kunststofffasern benutzen oder wieder verstärkt auf Baumwollfleece setzen. Doch wie kann jeder von uns vermeiden, dass in unserer Waschmaschine möglichst wenig oder kein Mikroplastik freigesetzt wird?

Weitere Informationen

Studie der „International Union for Conservation of Nature“ zu Microplastik in den Weltmeeren: https://portals.iucn.org/library/sites/library/files/documents/2017-002.pdf

Ende der weiteren Informationen

TÜV Hessen – Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

Videobeitrag

Video

zum Video TÜV Hessen – Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

Feuerlöscher
Ende des Videobeitrags

Mit Feuer spielt man nicht, das haben wir schon als Kinder gelernt. Doch was tun, wenn es doch mal zu einem Brand kommt? Ohne Vorwissen einen Löschversuch zu starten, kann gefährlich sein. Der TÜV Hessen bildet deshalb gezielt Mitarbeiter von Unternehmen aus, damit diese Brandrisiken reduzieren und im Ernstfall richtig reagieren. Eigentlich dauert die Ausbildung zum Brandschutzhelfer 4 Stunden und ist nicht für Privatpersonen gedacht. Unser Reporter Jens Kölker darf für Sie ausnahmsweise mal reinschnuppern.

Weitere Informationen

Kontakt

TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH
Ralf Höhmann, Brandschutzsachverständiger TÜV Hessen
Robert-Bosch-Straße 16
64293 Darmstadt

Tel.:06151 600-0
E-Mail: mailbox@tuevhessen.de
Internet: www.tuev-hessen.de

Ende der weiteren Informationen

Folge 4 – Relaxen in der Schwerelosigkeit – Floating in Babenhausen

Videobeitrag

Video

zum Video Relaxen in der Schwerelosigkeit – Floating in Babenhausen (4)

Floating Float Schwebebad
Ende des Videobeitrags

Salzwasser und Salzluft sind gesund für die Atemwege. Ein Meer hat Hessen leider nicht zu bieten, dafür aber jede Menge tolle Wellness-Angebote. Im Spa Hotel Ziegelruh in Babenhausen lässt sich ein bisschen Mittelmeer-Feeling tanken. Entspannen in der Schwerelosigkeit, das sogenannte Floating. Schwebend baden wie im Toten Meer.

Weitere Informationen

Kontakt

Hotel-Ziegelruh
Ziegelruh 1, 64832 Babenhausen
Telefon: 06073 72670
E-Mail: info@hotelziegelruh.de
Web: www.hotel-ziegelruh.de

Öffnungszeiten: täglich: 10:00 – 20:00 Uhr

Einen Überblick über weitere „Floating-Angebote“ in Hessen finden Sie unter folgender Internetadresse:
www.erlebnisgeschenke.de/floating/hessen/

Ende der weiteren Informationen

Schlaflinsen – Kontaktlinsen speziell für die Nacht

Videobeitrag

Video

zum Video Schlaflinsen – Kontaktlinsen speziell für die Nacht

ratgeber
Ende des Videobeitrags

Für viele Brillen- und Kontaktlinsen-Träger ein Traum: Tagsüber ohne zusätzliche Sehhilfe scharf sehen. Genau dieser Wunsch könnte für Kurzsichtige mithilfe von Schlaflinsen in Erfüllung gehen. Diese Linsen – auch  orthokeratologische Kontaktlinsen – genannt, verformen über Nacht die Hornhaut und korrigieren damit den Sehfehler für den Tag. Für wen sind sie geeignet? Was muss beachtet werden? Und helfen die Schlaflinsen wirklich?

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Gero Mayer
Augenoptikermeister
Theodor-Stern-Kai 7 / Haus 8b
60596 Frankfurt

E-Mail: info@GeroMayer.de
Internet: www.geromayer.de

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Daniel Johé
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 23.01.2020, 18:45 Uhr