In einer Woche ist wieder der viel beworbene „Black Friday“. Kann man als Verbraucher*in wirklich Geld sparen oder hilft die Aktion nur den Geschäften? Und in der letzten Folge unserer Serie begleiten wir Stadtarzt Dr. Sieh heute in ins Hospiz. Medizinisch geht es auch weiter: mit der Gefahr unerkannter Ermüdungsbrüche.

Black Friday – Schnäppchenjäger aufgepasst

Videobeitrag

Video

zum Video Black Friday – Schnäppchenjäger aufgepasst

Cyber Week Shopping Black Friday
Ende des Videobeitrags

Er zählt zu den größten Shopping Events des Jahres: der Black Friday. Am 27. November ist es wieder soweit. Schon Wochen vorher werben die Geschäfte und Online-Händler*innen mit großen Rabatt-Aktionen und locken ihre Kunden mit unschlagbaren Schnäppchen. Durch die „Hammer Angebote“ fühlen sich Verbraucher*innen regelrecht unter Kaufdruck gesetzt. Doch lohnt sich der Kauf am Black Friday wirklich? Oder ist das alles bloß eine riesengroße Werbelüge?

Weitere Informationen

Unser Gast in der Sendung

Sonja Guettat
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.
Seppel-Glückert-Passage 10
55116 Mainz
Tel.: 06131 / 28 48-0
Internet: www.verbraucherzentrale-rlp.de

Ende der weiteren Informationen

Serie: Die Gesundmacher – Unterwegs mit dem Stadtarzt | Weiter reisen (5/5)

Videobeitrag

Video

zum Video Unterwegs mit dem Stadtarzt | Weiter reisen (5/5)

Dr. Sieh sitzt an seinem Schreibtisch und telefoniert. Er trägt dabei eine Mund-Nasen-Maske.
Ende des Videobeitrags

In der letzten Folge der Serie ist Dr. Stefan Sieh im Hospiz. Denn nicht nur "gesund machen", sondern auch die Begleitung von todkranken Menschen gehört zu dem Alltag des Palliativmediziners. Hier geht es nicht mehr um die Diagnose, sondern um Beistand und emotionale Unterstützung für die Patienten, die wissen, dass ihr Leben bald zu Ende gehen wird. Nach der Visite geht es wieder zurück in die Praxis. Auch wenn Fernreisen wegen der Pandemie momentan kaum möglich sind – es gibt auch nähere Ziele, die Reiseimpfungen notwendig machen.

Weitere Informationen

Kontakt

Dr. med. Stefan Sieh
Internist und Hausarzt
Am Tiergarten 36
60316 Frankfurt am Main
Telefon: 069 - 43 26 41
Fax: 069 - 44 61 84
E-Mail: info@doc-sieh.de
Infos unter: www.doc-sieh.de

Ende der weiteren Informationen

Häufig nicht erkannt: Ermüdungsbruch am Fuß

Videobeitrag

Video

zum Video Häufig nicht erkannt: Ermüdungsbruch am Fuß

Ein gebrochener Fuß wird behandelt.
Ende des Videobeitrags

Kinder und Jugendliche, Hobbysportler*innen, aber auch ältere Menschen kann es treffen – Ermüdungsbrüche werden oftmals nicht richtig diagnostiziert. Häufig treten sie am Fuß auf, aber auch das Schienbein oder der Schenkelhals des Oberschenkelknochens können in Folge von Überlastung brechen. Doch wie erkennt man einen solchen Bruch? Können Einlagen helfen, dieser Ermüdung vorzubeugen? Und was können wir außerdem noch tun?

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Dr. Kerstin Schröder
Fachärztin für Orthopädie, Unfallchirurgie und Kinderorthopädie
Lilium Klinik
Borsigstraße 2
65205 Wiesbaden
Tel.: 0611 / 183 236 44
Internet: www.fuss-wiesbaden.de

Ende der weiteren Informationen


Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 20.11.2020, 18:45 Uhr