500 Gramm Hackfleisch für 7,26 Euro statt wie bisher für 2,79 Euro. So viel müsste es kosten, würden neben den Herstellungskosten auch die Folgekosten der Produktion mit einberechnet. Treibhausgasemission, Überdüngung, Artensterben, Grundwasserbelastung, das alles fließt in die Produktpreise nicht mit ein.

Videobeitrag

Video

zum Video Folgekosten inklusive – Die wahren Preise unserer Lebensmittel

Ein Preisschild weist neben dem Verkaufspreis auch den "wahren Preis" aus in einem Penny Supermarkt. Egal ob Klimawandel oder Wasserverschmutzung: Viele Umweltschäden, die die Landwirtschaft verursacht, werden bislang bei den Lebensmittelpreisen nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt. Täte man es, würden die Preise für Fleisch, Milch und Käse explodieren.
Ende des Videobeitrags

Der Discounter Penny hat eine Studie in Auftrag gegeben, bei der diese "wahren" Kosten für 16 Eigenmarken berechnet wurden. Das Ergebnis der Wissenschaftler*innen der Uni Augsburg: Bei tierischen Produkten würde es zu einer Preisexplosion kommen. Dabei wurden Folgekosten des Antibiotika-Einsatzes in der Tierzucht oder der Nutzung von Pestiziden noch nicht einmal in die Rechnung einbezogen.

Weitere Informationen:

Die "Bundeszentrale für Ernährung" informiert auf ihrer Seite "True Cost - Wahre Kosten" darüber, was unsere Lebensmittel wirklich kosten.

Wenn Sie wissen möchten, wie stark Sie durch Ihr Verhalten zum Schutz unserer Umwelt beitragen beziehungsweise diese schädigen, dann können Sie das über den Test des "Planet Health Protection Program" überprüfen.

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Lasse van Aken
Greenpeace
Agrarwende, nachhaltige Landwirtschaft, Europäische Agrarpolitik
E-Mail: lasse.van.aken@greenpeace.org

Telefon: 040 30618-5246
Twitter: @LassevanAken
Infos unter: https://www.greenpeace.de/press_contact/team/89

Ende der weiteren Informationen

Kürbisvielfalt aus dem Taunus

Videobeitrag

Video

zum Video Kürbisvielfalt aus dem Taunus

Bunte Kürbisse auf einem Strohballen.
Ende des Videobeitrags

Rund 800 verschiedene Sorten Kürbis gibt es. Auf seinem Hof in Hünfelden baut Steffen Heckelmann 300 davon an. Alle unterschiedlich in Farbe, Form, Oberfläche und Größe. Eine herbstliche Vielfalt, die ihresgleichen sucht! Viele Kürbisse sind essbar, einige reine Dekoration. Welche Unterschiede es gibt, welcher Kürbis welche Zubereitung erfordert, und wie man die ausgehöhlten Herbstbegleiter möglichst lange haltbar macht, lässt sich Anne Chebu auf dem Kürbishof erklären.

Weitere Informationen

Kontakt

Heckelmanns Kürbiswelten
Steffen Heckelmann
Altes Zollhaus 1
65597 Hünfelden-Mensfelden

Telefon: 0178 7872911
Infos unter: www.goldgrund.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 09:00 bis 18:00 Uhr (auch Hofcafé geöffnet)

Ende der weiteren Informationen

Serie: Wohnen mal anders

In unserer Wochenserie zeigen wir Ihnen außergewöhnliche Wohnmöglichkeiten, die Raum schaffen für besondere Menschen und ihre Lebensentwürfe.

Mut zur Lücke – Das Lückenhaus (2/5)

Videobeitrag

Video

zum Video Mut zur Lücke – Das Lückenhaus (2/5) | Serie: Wohnen mal anders

Lückenhaus
Ende des Videobeitrags

Nicht irgendwo im Grünen, sondern mitten in Alt-Sachsenhausen in Frankfurt, hat Architektin Marie-Theres Deutsch sich ihren speziellen Traum vom Haus erfüllt. Auf einem Grundstück, das nur acht Meter breit ist und durch das die Fluchtwege der Nachbargrundstücke führen. Das klingt nicht nur schwierig, sondern fast unmöglich und doch hat die Architektin dort ein helles und modernes Haus geschaffen. Krönung des Ganzen: der Blick aus dem Dachgeschoss. Skyline und Dom auf der einen Seite, Henninger Turm und Europäische Zentralbank auf der anderen.

Nur Mut – Neuer Job, egal in welchem Alter!

Videobeitrag

Video

zum Video Nur Mut – Neuer Job, egal in welchem Alter!

Ein älterer Mann hat bei einem Personalchef und seiner Assistentin ein Bewerbungsgespräch und reicht seine Bewerbungsmappe über den Schreibtisch.
Ende des Videobeitrags

Arbeitgeber im Jugendwahn – na und? Altersdiskriminierung am Arbeitsplatz ist leider nicht nur Theorie, sondern in vielen Unternehmen Alltag. Wir wollen wissen: Kann ich mich auch mit Mitte 40 oder 50 beruflich noch einmal komplett neu orientieren und dabei auch noch Erfolg haben?

Kontaktadresse
Stefan Hund
Uhlandstraße 10
69514 Laudenbach
Telefon: 06201-2498630
E-Mail: sh@stefanhund.com
Internet: https://stefanhund.com/52impulse

Weitere Informationen:

Wie sehen Sie verschiedene Ebenen von Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft älterer Beschäftigter ab etwa dem 50. Lebensjahr? Unter dem Link können Sie Ihre Einstellung überprüfen.

Beruf wechseln – Schritt für Schritt zu einem neuen Beruf. Informationen der Bundesagentur für Arbeit zum Thema Jobwechsel.

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Susanne Henkel
Systemischer Coach
Friedhofstraße 13
63263 Neu-Isenburg

Telefon: 06102 3671577
E-Mail: s.henkel@talkabout-coaching.de
Infos unter: www.talkabout-coaching.de

Ende der weiteren Informationen


Moderation: Daniel Johé
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 15.09.2020, 18:45 Uhr