Bis für schwerkranke Herzpatient*innen ein lebensrettendes Spenderherz gefunden wird, ist es oft zu spät. Ein künstliches Herz kann helfen, diese Zeit zu überbrücken. Unsere Ratgeber-Reporterin macht heute Yoga. Aber nicht auf festem Boden, sondern auf einem SUP-Board auf dem Main. Bäume in der Stadt haben es schwer. Baumpat*innen hegen und pflegen diese ehrenamtlich. Ob junge Oldtimer, sogenannte „Youngtimer“, eine sinnvolle Wertanlage oder vor allem Umweltverpester sind, das klären wir jetzt. Und wir zeigen Ihnen, was Sie aus altem Brot und Äpfeln noch Leckeres zaubern können, statt die Lebensmittel wegzuwerfen.

Letzte Rettung künstliches Herz

Videobeitrag

Video

zum Video Letzte Rettung künstliches Herz

Eine Frau hält einen herzförmigen Gummiball, der mit einem Pflaster beklebt ist, in den Händen vor der Brust.
Ende des Videobeitrags

Schwerkranke Herzpatient*innen müssen oft lange auf ein Spenderherz warten. Für viele käme ein rettendes Spenderorgan zu spät. Dann kann ein künstliches Herz helfen, die Zeit bis zur lebensrettenden Transplantation zu überbrücken. Wir schauen uns an, wie das funktioniert und was es bedeutet, mit einem Spenderherz zu leben.

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Prof. Dr. med. Yeong-Hoon Choi
Direktor Herzzentrum – Abteilung für Herzchirurgie
Kerckhoff-Klinik GmbH
Benekestraße 2 – 8
61231 Bad Nauheim (Germany)

Infos unter: www.kerckhoff-klinik.de/httpswwwkerckhoff-klinikdeindexphpid4/httpswwwkerckhoff-klinikdeindexphpid91

Sekretariat:
Frau S. Pongratz, Frau V. Zeiger
Telefon: 06032 996-2502
Telefon: 06032 996-2565
E-Mail: herzchirurgie@kerckhoff-klinik.de

Ende der weiteren Informationen

SUP Yoga auf dem Main

Videobeitrag

Video

zum Video SUP Yoga auf dem Main

Eine junge Frau im Bikini macht auf ihrem Paddleboard im Wasser eine Yoga-Übung.
Ende des Videobeitrags

Stand Up Paddling und Yoga vereint – das geht. Und ist nicht nur etwas für Profis. So ein Board ist zwar wackelig, es trainiert aber den Gleichgewichtssinn und die Tiefenmuskulatur. Vor allem aber macht es Spaß. Hessenentdeckerin Kate Menzyk probiert den Trend auf dem Main aus und fragt, was es kostet – mit eigenem oder geliehenem Board?

Weitere Informationen

Kontakte zu Anbietern von Stand Up Paddling-Yoga

Infos unter:

  • www.main-sup.de/kurse-and-touren
  • supscout.de/spot/sup-yoga-kurse-events-in-und-um-fulda
  • www.wsrm-academy.de/stand-up-paddle/sup-yoga
  • www.sup-camp-kahl.de
Ende der weiteren Informationen

Serie: "Leben mit Grün" | Hilfe für Bäume – MainStadtbaum (4/5)

Videobeitrag

Video

zum Video "Leben mit Grün" | Hilfe für Bäume – MainStadtbaum (4/5)

Protagonistin mit einer Gießkanne in der Hand riecht am Ast eines Baum.
Ende des Videobeitrags

In eine Stadt gehören Bäume. Sie sind schön, spenden Schatten und bringen ein Stück Natur. Aber Straßenbäume haben es schwer. Sie haben wenig Platz, bekommen wenig Wasser. Gut wenn es Menschen gibt, die Stadtbäume pflegen. So wie Hildtrud Rübner. Sie kümmert sich in Frankfurt um einen der Bäume in ihrer Straße, inklusive des Grünstreifens drumherum. Seit fünf Jahren macht sie das, für den Baum und für sich selbst.

Weitere Informationen

Hilfe für Bäume

Infos unter:

  • frankfurt.de/themen/umwelt-und-gruen/umwelt-und-gruen-a-z/im-gruenen/baeume/baumpatenschaften
  • www.buergerschaffenwissen.de/projekt/mainstadtbaum-frankfurt-wie-geht-es-den-baeumen
Ende der weiteren Informationen

Junge Oldtimer: Wertvolle Geldanlage oder Umweltverpester?

Videobeitrag

Video

zum Video Junge Oldtimer: Wertvolle Geldanlage oder Umweltverpester?

Ein roter VW Golf III GTI Edition 20 (Baujahr 1997) ausgestellt auf einer Oldtimermesse.
Ende des Videobeitrags

Autos aus den Jahren vor 1991 gelten offiziell als Oldtimer. Doch ist ein Golf III wirklich ein Kulturgut, das in ein paar Jahren viel Geld wert ist? Oder doch nur eine "Dreckschleuder", die in Zeiten von grünen Umweltplaketten und Co. eigentlich gar nicht mehr auf der Straße fahren sollte?

Aus Alt mach Lecker: Apfel-Brot-Auflauf

Videobeitrag

Video

zum Video Aus Alt mach Lecker: Apfel-Brot-Auflauf

Apfel-Brot-Auflauf
Ende des Videobeitrags

Wer kennt es nicht? Da hat man frisches Brot gekauft und dann schafft man es doch nicht, es rechtzeitig zu essen. Was nun? Auf keinen Fall wegwerfen! Denn aus altem Brot kann man einen leckeren Auflauf mit Äpfeln zaubern.

Das Rezept:
Apfel-Brot-Auflauf


Moderation: Daniel Johé
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 17.06.2021, 18:45 Uhr