Ob Verpackungen, die einen umweltfreundlichen Look haben, auch wirklich umweltfreundlich sind, fragen wir einen Experten. Das Architekturmuseum lädt Hobby-Architekt*innen zu einem Wettbewerb ein: Sie sollen per Computerspiel „Minecraft“ das Frankfurt des Jahres 2099 bauen.

Wir besuchen die beiden Papageien Lotti und Hugo, die ganz schön viel Unsinn im Kopf haben. Gegen monatliche Regelbeschwerden können Lebensmittel helfen. Wir zeigen, welche. Und wir zeigen, wie man am Lieblingspulli eine offene Naht wieder schließt.

Ökologisch aussehende Verpackungen

Videobeitrag

Video

zum Video Ökologisch aussehende Verpackungen

Kaffeebecher und Holzbesteck
Ende des Videobeitrags

Immer öfter sieht man Kunststoff- und Papierverpackungen mit einem ökologisch wirkenden Aussehen. Sind kompostierbare Kaffeekapseln, Milchtüten im Altpapier-Look oder Taschentücher mit recycelbarer Hülle wirklich so umweltfreundlich, wie sie es uns glauben lassen wollen?

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio:

Stefan Röttele
FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH
Stabsstelle Public Affairs
Weidenbornstraße 40
60389 Frankfurt am Main

Servicetelefon: 0800 2008007-0
Servicetelefax: 069 212-31323
E-Mail: services@fes-frankfurt.de
Internet: fes-frankfurt.de

Ende der weiteren Informationen

Minecraft und Frankfurt 2099 – Mit digitalem Lego die Stadt der Zukunft bauen

Videobeitrag

Video

zum Video Minecraft und Frankfurt 2099 – Mit digitalem Lego die Stadt der Zukunft bauen

Frankfurt in Minecraft
Ende des Videobeitrags

Wie sieht Frankfurt im Jahr 2099 aus? Das Deutsche Architekturmuseum versucht dieser Frage mit Hilfe des Computerspiels „Minecraft“ auf die Spur zu kommen. Auf einer maßstabgetreuen Frankfurtkarte können Teilnehmer*innen verschiedene Baugrundstücke zukunftsweisend gestalten.

Weitere Informationen

Weitere Links und Infos

Seit Mitte März sind Interessierte dazu aufgerufen, das Frankfurt im Jahr 2099 zu bauen. Mit dabei ist auch der bekannte Youtuber Josef Heinrich Bogatzki, genannt TheJoCraft.

Auf der Frankfurt_2099 Map können die Projekte angeschaut werden.

Das Deutsche Architekturmuseum hat aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit geschlossen. Veranstaltungen und Führungen finden allerdings digital statt.

Ende der weiteren Informationen

Serie: Tierisch schlau | Die Kuschel-Papageien: Lotti und Hugo (2/5)

Videobeitrag

Video

zum Video Serie: Tierisch schlau | Die Kuschel-Papageien: Lotti und Hugo (2/5)

Ein Protagonist hat einen Papagei auf seiner Schulter und einen zweiten Papagei auf seiner Hand sitzen.
Ende des Videobeitrags

Die Papageien Lotti und Hugo wurden als Babys von Hand aufgezogen und sind deshalb besonders auf Menschen fixiert. Das ändert aber nichts daran, dass die beiden jede Menge Unsinn im Kopf haben. So benutzen sie zum Beispiel das Lampenkabel als Rutschbahn.

Frauen aufgepasst: Wie Ernährung den weiblichen Zyklus beeinflusst

Videobeitrag

Video

zum Video Frauen aufgepasst: Wie Ernährung den weiblichen Zyklus beeinflusst

Die weiblichen Geschlechtsorgane gelegt aus Lebensmitteln.
Ende des Videobeitrags

Tschüss Heißhunger! Wussten Sie, dass die richtige Ernährung den Körper und den Hormonhaushalt positiv beeinflussen kann? Wir zeigen Ihnen, welche Lebensmittel gegen Regelschmerzen helfen und wie Sie Eisenmangel bei starken Blutungen ausgleichen können.

Verflixt und Zugenäht: Offene Naht wieder schließen

Videobeitrag

Video

zum Video Verflixt und Zugenäht: Offene Naht wieder schließen

viele verschiedene Garnrollen
Ende des Videobeitrags

Manchmal überstehen sie eine Wäsche nicht, manchmal zieht man am falschen Faden – das könnte ein großes Loch werden, wenn sich eine Naht löst. Wie man am Lieblingspulli eine offene Naht wieder schließt, das weiß Schneidermeisterin Anke Küper. Sie zeigt, wie die Naht garantiert gelingt.

Weitere Informationen

Kontakt:

Anke Küper
Schneider- und Gewandmeisterin
KüperKostüm/Ateliergemeinschaft Kostümwerk Offenbach
Kaiserstraße 32
63065 Offenbach am Main
Mobil: 0171 2394244
E-Mail: ankekueper@web.de
Infos unter: kostuemwerk-offenbach.de

Anke Küper arbeitet seit mehr als 10 Jahren in einer Ateliergemeinschaft in Offenbach am Main. Das „Kostümwerk Offenbach“ ist spezialisiert auf Kostüme für Theater, Werbung und Fernsehproduktionen. Insbesondere mit der kreativen und ausgefallenen Umsetzung von Kostümen haben sich die Kostümmeisterinnen einen Namen gemacht. Alle Arbeiten werden von Hand gefertigt, mit Liebe zum Detail und Konzentration auf Qualität, Kreativität und Zuverlässigkeit. Von der Couch über das Brautkleid bis hin zum einbeinigen Monster – für alles findet man dort eine Lösung!

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Kai Fischer
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 04.05.2021, 18:45 Uhr