Wenn es Kindern in ihren Familien nicht gut geht, weil die leiblichen Eltern sie nicht versorgen können oder ihnen dort psychische oder körperliche Gewalt angetan wird, schaltet sich das Jugendamt ein und sucht für die Kinder ein neues, sicheres Zuhause bei Pflegeeltern.

Videobeitrag

Video

zum Video Neues Zuhause für Kinder – Pflegeeltern dringend gesucht

Ein Mann und eine Frau spazieren durch einen Wald. In ihrer Mitte ist ein kleiner Junge, mit dem sie "Engelchen flieg" machen.
Ende des Videobeitrags

Der Bedarf an Pflegefamilien ist hoch, doch es fehlen Bereitwillige, die diese anspruchsvolle Aufgabe übernehmen wollen. Wie wird man "Pflegemutter/-vater" und welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Stefanie Kirschenmann
Leitung Pflegekinderdienst und Adoptionsvermittlung
Kreisausschuss des Landkreis Darmstadt-Dieburg
Jugendamt
Mina-Rees-Straße 6
64295 Darmstadt

Telefon: 06151 881-1408
E-Mail: pflegekinderdienst@ladadi.de

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema

Die Jugendhilfe versucht Heimaufenthalte der Kinder zu vermeiden. Stattdessen sollen sie möglichst in Pflegefamilien untergebracht werden. Weitere Informationen finden sie hier:
www.ladadi.de/gesellschaft-soziales/familie-kinder-und-jugend/adoption-und-pflegekinder/pflegekinder.html

und hier:

www.kreis-offenbach.de/Themen/Jugend-Familie/Pflegefamilien

Pflegemutter/-vater werden:
Wer Pflegekinder bei sich zu Hause aufnehmen möchte, sollte sich an das örtliche Jugendamt wenden.

Hier finden Sie eine Liste aller Jugendämter in Hessen.


Wissenswertes liefert auch die Seite "Pflegefamilien Hessen"

Kontakt:
Pflegefamilien Hessen
St. Elisabeth-Verein e. V.
Telefon: 06421 948420
E-Mail: pflegefamilien@elisabeth-verein.de
Fortbildungen für Pflegefamilien: www.pflegefamilien-akademie.de
Kostenloser Podcast für Pflegefamilien: https://pflegefamilien-akademie.de/podcast/

Ende der weiteren Informationen

Codieren von Wertsachen – Laptop & Co. vor Diebstahl schützen

Videobeitrag

Video

zum Video Codieren von Wertsachen – Laptop & Co. vor Diebstahl schützen

Eine Frau klebt eine Plakette mit einer registrierten Nummer auf den Rahmen eines Fahrrads.
Ende des Videobeitrags

Dass man sein Fahrrad codieren lassen kann, um es vor Diebstahl zu schützen, kennt man ja inzwischen. Die Polizeidirektion Gießen bietet jetzt wieder jeden Montag eine Codier-Aktion an. Jeder kann vorbeikommen. Im Einsatz: die neue Nagelcodiermaschine. Aber nicht nur Räder, sondern auch andere Wertgegenstände können gekennzeichnet werden – von Werkzeugen über Antiquitäten, Kameras bis hin zur neuen Skiausrüstung. Ratgeber-Reporter Kai Fischer hat sein Tablet zum Codieren dabei. Wie schützt das Codieren vor Diebstahl?

Weitere Informationen

Fahrrad-Codier-Termine bei der Polizeistation Gießen Nord:
Immer montags von 09:00 bis 16:00 Uhr (ganzjährig ausschließlich Feiertage)
Adresse:
Polizeistation Gießen Nord
Berliner Platz 1 (Garage neben Parkplatz)

Wer sein Fahrrad oder einen anderen Wertgegenstand (zum Beispiel Laptop, Werkzeuge) codieren lassen möchte, wird gebeten, sich eine Woche im Voraus telefonisch anzumelden: 0641 7006-3770

Bitte halten Sie sich vor Ort an die aktuellen Corona-Auflagen wie zum Beispiel Abstandsregelung und tragen Sie einen Mundschutz.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Codier-Aktion der Polizeistation Gießen Nord


Täglich findet die Polizei Wertgegenstände, die vermutlich aus Diebstählen stammen. Doch die wahren Besitzer können sehr oft nicht zugeordnet werden. Mit einer Wertsachen-Codierung ist das anders. Hier finden Sie weitere Informationen zur Wertsachenkennzeichnung


Kontakt:
Polizeidirektion Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen

Telefon: 0641 7006-0
Fax: 0611 327663400

Ende der weiteren Informationen

Termine von Codieraktionen in Hessen

Auch der ADFC Hessen bietet regelmäßige Codiertermine an. Was Sie brauchen, welche Bestimmungen aufgrund der Corona-Pandemie gelten und wo der nächste Codiertermin in Ihrer Nähe stattfindet, erfahren Sie auf der Seite des ADFC Hessen e.V.

Serie "Über alle Berge – Mit dem Camper quer durch Deutschland"

In unserer Wochenserie zeigen wir Ihnen einen außergewöhnlichen Roadtrip quer durch besondere Ecken und mit originellen Aktionen in bekannten Gegenden Deutschlands.

Fünf Sterne-Camping in der Rhön (1/5)

Videobeitrag

Video

zum Video Fünf Sterne-Camping in der Rhön (1/5) | Über alle Berge – Mit dem Camper quer durch Deutschland

Fünf Sterne-Camping in der Rhön (1/5) | Über alle Berge – Mit dem Camper quer durch Deutschland
Ende des Videobeitrags

Über Hessens höchsten Berg geht's nach Ehrenberg/Rhön. Wir kommen pünktlich zum Saison-Highlight auf dem 5-Sterne-Campingplatz an: Oktoberfest! Aber getreu unserem Motto sind wir auch gleich wieder über alle Berge und lernen Gleitschirmfliegen an der Wasserkuppe.

Nachhaltige Haustierhaltung – Ökologischer Fußabdruck unserer Vierbeiner?

Videobeitrag

Video

zum Video Nachhaltige Haustierhaltung – Ökologischer Fußabdruck unserer Vierbeiner?

Eine orangerotes Kätzchen der Rasse Norwegische Waldkatze sitzt auf einem Katzenklo.
Ende des Videobeitrags

Wissenschaftler schlagen Alarm: Haustiere seien laut einer neuen Studie regelrechte Klimakiller. Das läge vor allem am hohen Fleischkonsum, aber auch am Verpackungsmüll für Futter. Auch Katzenstreu ist kaum nachhaltig oder recycelbar. 1,4 Millionen Tonnen davon landen jährlich im Restmüll. Doch es gibt Alternativen: Katzenstreu aus ökologischen Getreidehülsen und Körnern, hochwertiges Hunde-Trockenfutter aus Insekten oder Leckerchen zum Selbstabfüllen. Aber bedeutet nachhaltiger auch gleich besser? Erfüllt das kompostierbare Katzenstreu seinen Zweck? Und wie sieht es mit den Kosten aus?

Handkäs‘ mal anders

Handkäs mit roten Zwiebeln

Handkäs‘ mit Musik zum Abendbrot – lecker! Wir machen ihn aber mal nicht so, wie wir ihn schon kennen, sondern mit exotischer Musik ... Salsa sozusagen.

Das Rezept:
Multikulti-Handkäs'


Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 21.09.2020, 18:45 Uhr