Sie verfeinern Salate, schmecken auf Pizza oder zu Nudeln: Frutti di Mare – Meeresfrüchte. Wir haben Tiefkühlprodukte von Netto, Lidl, Frischeparadies, Costa und Deutsche See eingekauft und analysieren lassen. Ergebnis: Geschmacklich sind alle Produkte in Ordnung. Problematisch ist allerdings die zum Teil erhebliche Belastung der Meeresfrüchte mit den Schwermetallen Arsen und Cadmium.

Videobeitrag

Video

zum Video Schwermetalle inklusive – Meeresfrüchte unter der Lupe

Meeresfrüchte
Ende des Videobeitrags

Außerdem sind Zucht und Fang von Muscheln, Garnelen und Tintenfischen bei keinem der gekauften Produkte wirklich nachhaltig.

Greenpeace-Fischratgeber
Greenpeace hat sich den Zustand der Fischbestände genauer angesehen und die Ergebnisse in einen Einkaufs-Ratgeber verpackt. Welche Fischarten Sie bedenkenlos essen können und welche in ihren Beständen bedroht sind, können Sie dort nachschauen.

WWF-Einkaufsratgeber Fische und Meeresfrüchte
Auch der WWF hat einen Einkaufsratgeber für Fisch und Meeresfrüchte herausgegeben. Auf zwei Seiten wird zusammengefasst, was es beim Fisch-Einkauf zu beachten gilt.

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Dr. Stephan Lück
Ernährungswissenschaftler
Ernährungswerk
Lichtstraße 26 - 28
50825 Köln

Telefon: 0221 99554935
E-Mail: info@stephanlueck.de
Infos unter: www.ernaehrungswerk.de

Ende der weiteren Informationen

Papageno Theater mit Notspielplan – Spendenmarathon „Kräuter für Künstler“

Videobeitrag

Video

zum Video Papageno Theater mit Notspielplan – Spendenmarathon „Kräuter für Künstler“

Aufmerksam lauschen die jungen Konzertbesucher der hr-Bigband.
Ende des Videobeitrags

Theater haben es schwer in der Corona Zeit. Das Papageno Musiktheater am Frankfurter Palmengarten konnte nur mit Hilfe von Spenden seine Pforten wieder öffnen. Finanziert wird damit ein abgespeckter „Notspielplan“ für Kinder. Die Kleinen können seit dem 19.09.2020 jeden Samstag und Sonntag um 16 Uhr Pippi Langstrumpf auf der Bühne erleben. Mit diesem Angebot kommt das Theater zwar nicht aus den roten Zahlen, es trägt aber dazu bei, Kindern in der Corona-Krise ein Kulturangebot zu machen. Um das weiter zu ermöglichen, hat Maja Wolf, Organisatorin des Grüne Soße-Festivals, den Spendenmarathon „Kräuter für Künstler“ ins Leben gerufen. Damit sollen die Menschen daran erinnert werden, dass die Kulturszene unverschuldet in Not geratenen ist und jetzt Unterstützung braucht.

Weitere Informationen

Kontakt und weitere Infos

Papageno Musiktheater am Palmengarten
Palmengartenstr. 11a
Frankfurt am Main

Spendenmarathon „Kräuter für Künstler
Wer dem Papageno-Theater und vielen anderen Kulturschaffenden helfen möchte, der kann gerne hier spenden.

Tickets für das Papageno Musiktheater gibt es ausschließlich bei Frankfurt Ticket ab 16,05 Euro. Sie werden nicht an der Theaterkasse verkauft.
Bestell-Hotline: 069 1340-400
Online-Bestellung: https://www.frankfurtticket.de/suche/?venueq=papageno-musiktheater-am-palmengarten

Alle Vorstellungen werden unter strikter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt. Maximal 55 Zuschauer*innen dürfen im Zuschauerraum Platz nehmen. Platzgruppen für 2, 3, 4 und 5 Personen sorgen dafür, dass Familien nebeneinandersitzen können.

Ende der weiteren Informationen

Serie "Über alle Berge – Mit dem Camper quer durch Deutschland"

In unserer Wochenserie zeigen wir Ihnen einen außergewöhnlichen Roadtrip quer durch besondere Ecken und mit originellen Aktionen in bekannten Gegenden Deutschlands.

Weltklasse Brauerei an der fränkischen Bierstraße (4/5)

Videobeitrag

Video

zum Video Weltklasse Brauerei an der fränkischen Bierstraße (4/5)

ráge240520
Ende des Videobeitrags

Unterwegs rund um einen der schönsten Waldcampinglätze des Landes. Dann lassen wir die Berge des Thüringer Waldes hinter uns und biegen ein auf die Fränkische Bierstraße. Wir besuchen eine kleine Brauerei, die zuletzt zehn Internationale Preise gewonnen hat. Und nehmen abends Kurs auf den nächsten Berg: den Monte Kaolino. Sandski-Paradies östlich von Nürnberg.

Vegane-Wurst: Was steckt drin?

Videobeitrag

Video

zum Video Vegane-Wurst: Was steckt drin?

Vegane und vegetarische Wurst und Fleisch
Ende des Videobeitrags

Die Auswahl an veganen Aufschnitten, die an Wurst erinnern, wird immer größer. Fleisch wird ersetzt und das manchmal so gut, dass optisch und geschmacklich fast kein Unterschied zu erkennen ist. Der Wurstwarenhersteller „Rügenwalder Mühle“ aus dem niedersächsischen Bad Zwischenahn machte im Juli erstmals mehr Umsatz mit vegetarischen und veganen Fleischalternativen als mit seinen klassischen Wurstwaren. Wir wollen wissen: Was ist in veganer Wurst drin? Und sind die Produkte tatsächlich gut für Umwelt und Verbraucher?

Stiftung Warentest hat Veggie-Wurst unter die Lupe genommen

20 vegane und vegetarische Produkte wurden von den Warentestern geprüft, unter anderem von Rügenwalder Mühle, Alnatura und Veganz (Preise: 1,09 bis 3,10 Euro pro 100 Gramm). Viele Veggie-Produkte im Test schnitten gut ab, vor allem bei Veggie-Aufschnitt, der an Lyoner oder Mortadella erinnert. Zweimal lautete das Qualitätsurteil allerdings: Mangelhaft

Testergebnisse

Bei den vegetarischen Produkten lag die Rügenwalder Mühle vorn. Die Lyoner-(Note 1,9) und auch die Salami-Variante (Note 2,5) konnten die Tester überzeugen.
Zwei Produkte erhielten das Testurteil "mangelhaft". In der vegetarischen Mortadella von Wiesenhof fanden die Tester gefährliche Listerien (der bemängelte Artikel ist nicht mehr im Handel). In der veganen Salami von Veggy Friend fand Stiftung Warentest zu viele Milchsäurebakterien und einen Keim, der auf Verderbnis hindeutet.

Die ausführlichen Testergebnisse finden Sie kostenpflichtig auf der Seite der Stiftung Warentest.

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Dr. Stephan Lück
Ernährungswissenschaftler
Ernährungswerk
Lichtstraße 26 - 28
50825 Köln

Telefon: 0221 99554935
E-Mail: info@stephanlueck.de
Infos unter: www.ernaehrungswerk.de

Ende der weiteren Informationen


Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 24.09.2020, 18:45 Uhr