Warum eine anerzogene Männer-Rolle zu großen Problemen führen kann, zeigen wir in der heutigen Sendung. Außerdem buchen wir einen Glühwein per Adventstaxi, fahren mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Krasnojarsk und kochen einen leichten Gemüsestrudel, der wärmt und zugleich lecker schmeckt.

Toxische Männlichkeit – Wenn die Männerrolle zum Problem wird

Videobeitrag

Video

zum Video Toxische Männlichkeit – Wenn die Männerrolle zum Problem wird

Ein Mann sitzt vor einem Fenster.
Ende des Videobeitrags

„Männer weinen nicht“, „Männer müssen stark sein“ und Schmerz kennen sie auch nicht. – Gefühle, Ängste und Sorgen soll „Mann“ am besten mit sich selbst ausmachen und nach außen keine Schwäche zeigen. Eine solche Erziehung kann nach hinten losgehen. Betroffene haben oft kein gutes Verhältnis zum eigenen Körper und Schwierigkeiten damit, Gefühle zuzulassen. Das kann zu Depressionen, Sucht und Suizid führen, aber auch zu einem gewalttätigen Umgang mit Frauen.

Weitere Informationen

Unser Gesprächsgast

Sebastian Tippe
Dipl.-Pädagoge und Autor
Blog: https://feministinprogress.de/
Über Sebastian Tippe: https://feministinprogress.de/ueber-mich/

Buchtipp:
Sebastian Tippe (Januar 2021): Toxische Männlichkeit. Erkennen, reflektieren, verändern.- Broschiert: 316 Seiten, ISBN-10: 3949104011, ISBN-13: 978-3949104015, edigo-Verlag; 1. Edition (5. Januar 2021), Preis: 18,50 Euro

Das Buch ist ab dem 04.01.2021 lieferbar und bereits vorbestellt werden:

Zentrum für Trauma und Konfliktmanagement mit Informationen zum Buch von Sebastian Tippe:

Ende der weiteren Informationen

Was sind "INCELS"?
Sie hassen Frauen und rufen zu Gewalt auf. Sogenannte Incels gehören zu einer extremen Nische im Internet. Sie fordern unter anderem so verrückte Dinge wie eine staatliche Zuteilung von Freundinnen und die Legalisierung von Vergewaltigungen. Das Y-Kollektiv, ein Netzwerk von jungen Journalist*innen, hat dazu eine Dokumentation gedreht.

Vorsicht Triggerwarnung: Im verlinkten Film geht es in Auszügen um Suizid-Gedanken und Depressionen. Falls Sie selbst betroffen sind oder Erfahrungen damit gemacht haben und Hilfe suchen, wenden Sie sich zum Beispiel an die Deutsche Depressions Hilfe. Und schauen Sie den Film besser nicht.

Hier geht es zur Dokumentation Incels-Eine Welt voller Hass

Advents-Taxi im Rheingau – Glühweinlieferung direkt zu Ihnen nach Hause

Videobeitrag

Video

zum Video Advents-Taxi im Rheingau – Glühweinlieferung direkt zu Ihnen nach Hause

rage091220
Ende des Videobeitrags

Obwohl die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr geschlossen bleiben, müssen Sie auf leckeren Weihnachtsmarkt-Glühwein auch in diesem Jahr nicht verzichten. Im Rheingau wird Ihnen der Winzer-Glühwein mancherorts sogar vom Advents-Taxi nach Hause gebracht. Wer mag, bekommt dazu sogar auch noch eine Suppe zum Warmmachen sowie kleine Snacks. Ausgedacht hat sich diesen mobilen Weihnachtsstand Stephanie Ullrich von der Gutsschänke „Klerner Erben“ in Walluf. Ihr Advents-Taxi liefert die Weihnachtsleckereien in Walluf und der näheren Umgebung aus. Ratgeber-Reporterin Maike Tschorn erfährt, wie man das Taxi rufen kann und welche Orte auf der Route des Advents-Taxis liegen?

Weitere Informationen

Weitere Infos zum Adventstaxi

Gutsschänke Klerner Erben
Hintergasse 1
65396 Walluf
Telefon: 06123 72312
Mobil: 0173 7826629
E-Mail: info@gutsschaenke-klerner-erben.de
Internet: www.gutsschaenke-klerner-erben.de

Die Route:
Über Facebook, Instagram und ihren Whatsapp-Status veröffentlicht Stephanie Ullrich täglich ihre Rheingau-Route.

Facebook: https://www.facebook.com/stephanie.ullrich.315
Instagram: https://www.instagram.com/stephanie.ullrich.315/?hl=de

Advents-Taxi buchen:
Wer Lust auf einen Besuch des weihnachtlich geschmückten Kleinbusses hat, der bestellt sich einen persönlichen Stopp per Whatsapp, Tel. 0173 7826629.

Ende der weiteren Informationen

Serie: "Nix wie raus… – mit der Transsibirischen Eisenbahn" | Von Westsibirien bis Krasnojarsk (3/5)

Videobeitrag

Video

zum Video "Nix wie raus… – mit der Transsibirischen Eisenbahn" | Von Westsibirien bis Krasnojarsk (3/5)

Eisenbahn fährt an einer Schneelandschaft vorbei, die Sonne geht gerade unter.
Ende des Videobeitrags

Die Fahrt geht weiter und wir steigen in einen anderen Zug, diesmal mit luxuriöser Ausstattung. Im Sonderzug "Zarengold" werden jeden Tag die Betten gemacht – er ist wie ein Hotel auf Schienen. Und damit sich kein Gast an Bord langweilt, gibt es eine russische Teezeremonie. Dabei geht es um mehr als nur um Tee. Es zeigt sich die russische Gastfreundschaft. Und irgendwann erreichen wir, viertausend Kilometer östlich von Moskau, Krasnojarsk in Sibirien. Außentemperatur: frühlingshafte minus sechzehn Grad.

Winterküche mal etwas leichter – Gemüsestrudel

Videobeitrag

Video

zum Video Winterküche mal etwas leichter – Gemüsestrudel

Gemüsestrudel
Ende des Videobeitrags

Im Dezember gibt es meist deftige und fleischige Küche. Doch warum nicht mal etwas Leichteres ausprobieren. Wie wäre es mit einem Gemüsestrudel? Küchenchef Mirko Reeh hat sich für uns einen winterlichen, aber nicht allzu schweren Strudel einfallen lassen.


Rezept: Gemüse im Strudelteig auf gebratenem Ziegenkäse mit Handkäse Schäumchen

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Mirko Reeh
Kochwelt Mirko Reeh
Wiesenstrasse 33
60385 Frankfurt
Telefon: 069 945071-0
E-Mail: kochwelt@mirko-reeh.com
Web: www.mirko-reeh.com/home

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 09.12.2020, 18:45 Uhr