Als Model Chrissy Teigen und ihr Mann US-Sänger John Legend die Fehlgeburt ihres Kindes in sozialen Netzwerken teilen, lösen sie eine Welle der Anteilnahme aus. Schwangerschaftsverluste sind ein Tabuthema und das, obwohl Experten schätzen, dass zwischen 30 und 40 Prozent aller Schwangerschaften in einem Abort enden. Gerade zu Beginn einer Schwangerschaft kommt es häufig zu Fehlgeburten. Viele Frauen belastet der Verlust extrem. Oft fühlen sie sich damit alleingelassen, auch vom Partner, der scheinbar weniger trauert. Wie können Freunde und Angehörige unterstützen und wie Betroffene Abschied vom nie geborenen Kind nehmen?