2004 wurden von der Regierung Mindestmengen für sieben planbare Eingriffe festgelegt, ab der in einer Klinik diese Operationen überhaupt durchgeführt werden dürfen, z. B. für komplexe Operationen an der Bauchspeicheldrüse, dem Einbau von Knieprothesen und mehreren Organtransplantationen. Die Wirklichkeit sieht leider oft ganz anders aus.