Lithium-Ionen-Akkus haben eine sehr hohe Energiedichte. Einerseits gut, weil sie so sehr leistungsfähig sind, andererseits kommt es dadurch immer wieder zu Bränden. Kommt es zum Beispiel durch eine Beschädigung innerhalb des Akkus zu einem Kurzschluss, wird die Energie sehr schnell freigesetzt und es kann ein Feuer entstehen. Durch den vermehrten Einsatz von Lithium-Ionen-Akkus, kommt es auch häufiger zu Bränden. Trotzdem: Das Risiko, dass ein Akku Feuer fängt, liegt bei weniger als eins zu einer Millionen.