Vor zehn Jahren wurde der Kraftstoff E10 eingeführt. Das besondere an ihm: Er hat einen zehnprozentigen Bioethanol-Anteil und soll die Treibhausgas-Emissionen verringern. Doch kaum einer tankt den Bio-Kraftstoff. Wir wollen wissen: Wieso ist das so? Und ist die Skepsis der Autofahrer*innen berechtigt?