Sie soll das deutsche Gesundheitswesen revolutionieren: die elektronische Gesundheitsakte. Dort können gesetzlich Versicherte Infos über Medikamente, Vorerkrankungen, Blutwerte oder frühere Behandlungen eintragen lassen – in welchem Umfang, entscheidet jede*r selbst. Welche Vorteile bringt die Akte mit sich und wo liegen die Risiken?