Lange Schlange am Servicepoint

Video

zum Video Zugverspätungen: So bekommen Sie Ihre Entschädigung

Wer von der Bahn eine Entschädigung wegen Zugverspätung will, muss dies am Bahnhof oder per Post beantragen. Online geht es nur über private Dienstleister. Stiftung Warentest hat private Entschädigungsportale getestet.

Der "normale" Weg: Das Fahrgastrechte-Formular

  • Das Formular bekommen Sie im Internet, am DB Servicepoint und im DB Reisezentrum
  • Nach dem Ausfüllen schicken Sie es per Post an das Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt am Main oder geben es im DB Reisezentrum ab

Der einfachere Weg: Internetportale

Portal 1: www.zug-erstattung.de

  • Einfach das Ticket abfotografieren oder das Online-Ticket auf der Homepage hochladen.

Vorteil: Eine Verspätungsbestätigung von der Bahn braucht man hier nicht. "zug-erstattung.de" kümmert sich um die Weiterleitung an die Bahn.

Nachteil: Wie bei der Bahn selbst, dauert die Rückerstattung auch hier bis zu einem Monat. Der erste Antrag ist kostenfrei – danach kostet es 99 Cent pro Antrag. Hat die Bahn Rückfragen, werden diese an die Kunden weitergeleitet und darum muss man sich dann selbst kümmern.

Portal 1: www.bahn-buddy.de

  • Das Ticket hochladen oder abfotografieren.

Vorteil: Für Ungeduldige kann sich das Portal "Bahn-Buddy" lohnen. Die Bestätigung der Verspätung durch die Bahn fällt auch hier weg. Bahn-Buddy leitet die Entschädigungsansprüche nicht einfach nur an die Bahn weiter, sondern kauft sie dem Kunden ab und verspricht eine schnelle Auszahlung des Kaufpreises. Die Plattform prüft, ob sie das Ticket kaufen will und macht ein Kaufangebot. Stimmt man dem Angebot zu, wird der Betrag innerhalb von 24 Stunden, zum Beispiel per PayPal, überwiesen.

Nachteil: 10 - 20 Prozent des Erstattungspreises gehen an Bahn Buddy.

Weitere private Entschädigungsportale:

  • https://www.refundrebel.com/home/
  • https://www.robin-zug.de/
Weitere Informationen

Weitere Infos

Zugverspätung: Entschädigung online beantragen
Artikel der Stiftung Warentest:
https://www.test.de/Zugverspaetung-Entschaedigung-online-beantragen-so-gehts-5385235-0/

Unser Gast im Studio zum Thema "Bahnärger"
Michael Sittig
Stiftung Warentest, Team Versicherungen und Recht
Lützowplatz 11 – 13
10785 Berlin
Deutschland

Postfach 30 41 41
10724 Berlin
Tel.: 030 26 31–0
Fax: 030 26 31–27 27

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 09.04.2019, 18:45 Uhr