Kurz vor einem Burn-Out beschließt Marc F., sich für ein Jahr eine Auszeit zu nehmen und zieht mit seiner Hündin in ein Tipi-Zelt. Aus einem Jahr werden sechs und aus dem Tipi eine traditionelle mongolische Jurte. Auf einem solarbetriebenen Laptop hat er mittlerweile sechs Bücher über seinen Lebensstil geschrieben und gibt Outdoor-Kurse. Er lebt da, wo man keine Autos mehr hört, die Heidelbeeren wachsen und nachts die Rehe bellen – und er möchte nicht zurück.