Die Stadt Schleswig in Schleswig-Holstein zählt zu den ältesten Städten nahe der Ostsee. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind vor allem ihr barockes Schloss Gottorf und der dazugehörige Garten auf der Schleswiger Museumsinsel. Weniger prächtig, aber nicht weniger geschichtsträchtig, ist der Stadtteil Holm. Das Viertel wurde vor mehr als 1000 Jahren von Fischern gegründet. Wer hier siedelte, hatte Privilegien und durfte auf der Schlei fischen. Ungewöhnlich ist, dass die Fischerhäuschen rund um den Friedhof gebaut wurden.