Mit "Push dich mit" und "Rasier die Gegner" animieren Hersteller von so genannten Gaming Boostern junge Computerspiele-Fans zum Verzehr von hochdosiert-koffeinhaltigen Getränken. Unter Jugendlichen sind diese Koffein-Booster beliebte Aufputschgetränke. Das Problem: Für Kinder und Jugendliche besteht bei starkem Koffeinkonsum ein gesundheitliches Risiko. Bei Erfrischungsgetränken gilt bezüglich des Koffeingehaltes eine Höchstmengenvorgabe. Da die Gaming-Booster-Pulver aber als Nahrungsergänzungsmittel gelten, wird diese Regelung ausgehebelt.