Video

zum Video Backofen reinigen leicht gemacht

Backofen reinigen

Hartnäckige, eingebrannte Flecken von Öl, Fett oder anderen Speisezutaten – damit muss man sich nach dem Backen im Ofen oft herumschlagen. Wir haben den Test gemacht und einen chemischen Reiniger gegen die guten alten Hausmittel antreten lassen.

Unsere "Hausmittel"-Testerin hat zunächst ihren Reiniger selbst hergestellt. Er besteht aus:

• 6 Esslöffel Wasser
• 3 Esslöffel Zitronensaft
• 3 EL Essigessenz und
• 3 Päckchen Backpulver (oder Natron)


Alles wird miteinander gemischt und umgehend mit einem Pinsel auf die Verschmutzungen aufgetragen. Anschließend rund 20 Minuten einwirken lassen. Bei stärkeren Verschmutzungen die Einwirkzeit einfach verlängern! Im Anschluss den Ofen mit lauwarmen Wasser und einem Schwamm auswischen. Das Ergebnis kann sich – trotz viel Arbeit und Schrubberei – sehen lassen.

Die Handhabung des chemischen Reinigers ist zwar um einiges einfacher, das Ergebnis jedoch nicht unbedingt besser. Hinzu kommt der unangenehme Geruch und die zum Teil ätzenden Dämpfe. Unsere Haushaltsexpertin würde aus diesem Grund dem Hausmittel immer erst den Vorrang geben und nur bei hartnäckigen Verschmutzungen die Chemiekeule einsetzen.

Weitere Informationen

Gast im Studio

Jürgen Schreuer
Küchenwerkstatt Schreuer
Gerningstraße 4
60439 Frankfurt
Telefon: 069-570955
Infos unter: www.schreuer-kuechen.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 06.05.2019, 18:45 Uhr