Der große Unterschied der sogenannten FFP2-Masken zu herkömmlichen Stoff- und Einmalmasken ist, dass sie sowohl die Menschen in der Umgebung als auch den Träger/die Trägerin selbst vor Coronaviren schützen. Denn sind die Masken richtig aufgesetzt und liegen sie dicht an, dann filtern sie mindestens 94 Prozent der Aerosole aus der Einatemluft. Doch kann man FFP2-Masken wiederverwenden, wie desinfiziert man sie und wie erkennt man Fälschungen?