Dass Mädchen und Jungen alkoholische Getränke ausprobieren, gehört sicherlich zum Erwachsenwerden dazu. Viele Kids "saufen" jedoch, bis der Arzt kommt – und landen mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Jeder vierte Schüler einer Haupt-, Real- und regionalen Schule gibt sogar an, regelmäßig Alkohol zu trinken. Bei Gymnasiasten ist es jeder Dritte, so die Ergebnisse einer Studie der DAK-Gesundheit und der Leuphana Universität Lüneburg. Welche Art des Alkoholkonsums ist noch normal und ab wann sollten Eltern alarmiert sein? Was können Sie tun, wenn Ihre Kinder mit Alkohol ein ernsthaftes Problem haben?