Sie wollen an unser Blut, aber stechen nicht. Kriebelmücken beißen – und trinken dann aus der Wunde. Ihre Bisse können zu Schwellungen, einem Bluterguss oder allergischen Reaktionen führen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer Wundinfektion oder gar einer Blutvergiftung. Was sollte man nach dem Biss einer Kriebelmücke tun und wie erkennt man eine Blutvergiftung?