Stefan Bublak zeigt uns seinen 11 km langen Lieblingsweg. Dabei tauchen wir ab in den Habichtswald, genießen die leicht geschwungene Landschaft mit dem Wald und den gemähten Wiesen. Hier gibt’s Schmetterlinge, und wenn man jetzt noch bei abendlicher Sonneneinstrahlung in die Weite schaut, ist es ein bisschen wie in der Toskana.