Durch Radon entsteht ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko, aber Radon kommt in Hessen mit einer durchschnittlichen Bodenluftkonzentration von 50.000 Becquerel pro Kubikmeter vor. Ab welcher Konzentration und unter welchen Umständen es gefährlich werden und wie ich mich schützen kann, versuchen wir zu klären.

Radon – die unsichtbare Gefahr aus dem Boden

Videobeitrag

Video

zum Video Radon – die unsichtbare Gefahr aus dem Boden

Eine Radonbelastung von 1215 Becquerel pro Kubikmeter misst ein Radon-Messgerät am 25.06.2012 auf einem Bergbaugelände in Bad Schlema.
Ende des Videobeitrags

Radon – wir sehen es nicht, es soll aber ziemlich gefährlich sein. Was ist Radon überhaupt und wie entsteht es? Radon ist ein radioaktives Element, das uns vor allem dort begegnet, wo wir uns am sichersten fühlen: in unseren eigenen vier Wänden. Aber warum ist Radon so gefährlich, wie gefährdet sind wir in Hessen und wie können wir uns schützen?

Wie kann ich herausfinden, dass in meinem Wohnraum Radon vorhanden ist?

Letztlich hilft nur die Messung. Im Regelfall kann man bei einem einschlägigen Ingenieurbüro passive Radonexposimeter bestellen. Diese werden für mindestens ein halbes Jahr in den Räumen, für die die Radonkonzentration in der Luft interessiert, ausgelegt und anschließend zur Auswertung zurückgeschickt. Passive Radonexposimeter bieten einige Vorteile. Sie sind einfach in der Anwendung, benötigen keine externe Energieversorgung und sind günstig. Die Einzelmessung inklusive Auswertung ist bereits für 30 bis 50 Euro erhältlich.

Eine Liste mit durch das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) anerkannten Messstellen findet sich auf der Homepage des Hessischen Umweltministeriums. Die Wartezeit von einem halben Jahr ist unproblematisch. Bei den meisten Häusern ist die Radonkonzentration nicht so hoch, dass es eine gesundheitliche Gefahr darstellen würde. Sind die Bewohner daran interessiert, schneller zu Ergebnissen zu gelangen und nicht erst ein halbes Jahr zu warten, so gibt es auch die Möglichkeit der orientierenden Messungen mit aktiven Messgeräten. Diese kosten ca. 200 Euro. Hierfür empfehlen wir jedoch, einen Experten zu konsultieren, da unter Umständen Messergebnisse ermittelt werden, die durch eine Person mit Fachwissen weiter zu interpretieren sind.

Infobroschüre vom Hessischen Ministerium Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz:
Radon in Hessen: Informationen zum Strahlenschutz

Weitere Informationen

Unser Experte im Studio

Dr. Sebastian Huber
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 81 50

Ende der weiteren Informationen

Live-Schalte: Dahlien Paradies | In Schotten wird die Dahlie 2019 gekürt

Videobeitrag

Video

zum Video Live-Schalte: Dahlien Paradies | In Schotten wird die Dahlie 2019 gekürt

Ein buntes Dahlienbeet
Ende des Videobeitrags

Die Herbst & Dahlienschau 2019 mit Dahlienwahl findet am kommenden Wochenende, am 28. und 29. September, statt. Am Sonntag wird in Anneroses Garten, in Schottens Ortsteil Eichelsachsen, die Dahlie 2019 gekürt. "Die Ratgeber"-Reporterin Leonie Koch ist für Sie vor Ort und prüft, welche Dahliensorten sich am besten für den Herbst und die Wintertage eignen

Um auf der Zielgeraden seiner Lieblingsdahlie noch einmal Schub zu geben, kann man sich die prachtvollen Anwärter online anschauen und per E-Mail für maximal drei Blumen abstimmen.

Weitere Informationen

weitere informationen

Annerose Schröder
Rainröder Strasse 11
63679 Schotten-Eichelsachsen
Telefon: 06044 - 3886
Fax: 06044 - 9642856
E-Mail: annerose.schroeder@freenet.de
Infos unter: www.anneroses-garten.de

Ende der weiteren Informationen

Wohnen mal anders (4/5) | Das "Cubity"-Forschungsprojekt – Groß-WG für Studenten

Videobeitrag

Video

zum Video Das Cubity–Forschungsprojekt: Groß-WG für Studenten (4/5)

Ratgeber-Serie Wohnen mal anders
Ende des Videobeitrags

Aus der studentischen Wohnungsnot wurde ein Forschungsprojekt der besonderen Art geboren.

In Frankfurt Niederrad entstand Cubity, ein Wohnwürfel für zwölf Studenten. Jeder nennt sieben Quadratmeter sein Eigen und teilt sich 120 Quadratmeter Gemeinschaftsfläche mit den Anderen.

Untersucht wird sowohl die soziale Komponente eines solchen Zusammenlebens, als auch der ökologische Aspekt des Projektes.

Matratzen- und Kopfkissentest

Videobeitrag

Video

zum Video Matratzen- und Kopfkissentest

Matratze
Ende des Videobeitrags

Ungefähr eineinhalb Milliarden Euro werden in Deutschland im Jahr für Matratzen ausgegeben – für die Hersteller ein lohnendes Geschäft. Auch bei den Matratzen wird der Online-Handel immer wichtiger.

Da Online-Anbieter unnötige Retouren vermeiden möchten, bieten sie Matratzen an, mit denen möglichst viele Kunden zufrieden sind: Sogenannte "One-Fits-All-Matratzen". Der stationäre Handel folgt inzwischen diesem Trend. Stiftung Warentest hat sich die entsprechenden Produkte angeschaut.

Außerdem schauen wir uns an, welches Kopfkissen sich für welchen Schläfer eignet, denn nicht immer ist hier ein Testsieger auch genau das Richtige für Sie.


Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 26.09.2019, 18:45 Uhr