Sind Ihnen die Zahlen auf den Mehlpackungen auch schon aufgefallen? 405, 550, 1050 – doch wofür stehen sie? Die Zahl gibt den Mineralstoffgehalt des Mehls wieder. So hat beispielsweise Weizenmehl Type 550 einen Mineralstoffgehalt von 550 mg pro 100 g Mehl. Der Mineralstoffgehalt hängt davon ab, wie viel vom gesamten Korn im Mehl landet. Die meisten Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe befinden sich in der äußeren Schale des Korns. Je höher die Typenzahl, umso mehr Schalenbestandteile und umso mehr Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe sind noch im Mehl enthalten. Wofür welches Mehl? Type 405 – für feine Backwaren wie Kuchen oder Plätzchen Type 550 – für helles Brot, helle Brötchen und Pizzateig Type 1050 – für dunklere Brote Vollkorn – für alle Vollkornbackwaren