Die Verbraucherzentralen suchen auch diesmal die Mogelpackung des Jahres. Denn wenn es darum geht, die Verbraucher*innen zu täuschen, sind viele Firmen kreativ. Sie senken den Preis ein bisschen, reduzieren im selben Augenblick aber auch die Menge – und zwar so deutlich, dass es am Ende für die Kund*innen teurer wird. Fünf Produkte, bei denen im letzten Jahr versteckte Preiserhöhungen durchgesetzt wurden, standen zur Wahl. Bis zum 24. Januar konnten Verbraucher*innen abstimmen. Gewonnen hat: Frucht Müsli von Seitenbacher!