Die irische Tradition ist auf der Insel bei aller Moderne noch immer allgegenwärtig. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in Galway beinahe ausschließlich gälisch gesprochen. Wir sind unterwegs in Irlands wildem Westen, zwischen Connemara und den Cliffs of Moher. Da gibt es die Weiten der Moor- und Berglandschaften, die bunte Stadt Galway und eine raue und dramatische Küste. Nervenkitzel ist inklusive - immerhin geht es oft mehr als 200 Meter steil hinunter. Irland gewährt zwar keine Sonnengarantie, aber punktet dafür mit sehr viel wildromantischer Einsamkeit. Und zum Aufwärmen gibt es wetterfeste Alternativen: "It never rains in a pub!"