Südafrika

Video

zum Video Unterwegs auf der Garden Route | Nix wie raus (3/4)

Von Oudtshoorn zum Tsitsikamma Nationalpark - die Garden Route ist der Weg, um Südafrika von einer seiner schönsten Seiten kennenzulernen.

Nach einem Abstecher nach Oudtshoorn geht es landeinwärts in die Halbwüstenlandschaft der Klein-Karoo (wie holländisch: Klän- Karuh). In und um den kleinen Ort Oudtshoorn dreht sich alles um den größten lebenden Vogel. Zu Fuß ist der afrikanische Strauß der schnellste Vogel mit über 70 km/h. Um abheben zu können, müsste er allerdings 160 Stundenkilometer drauf kriegen. Also kein Wunder, dass er aufs Fliegen verzichtet. Zur Jahrhundertwende waren Straußenfedern sehr begehrt - sie durften auf keinem Hut fehlen. Heute geht es auf der Highgate Ostrich Farm allerdings mehr ums Fleisch und ums Leder. Staubwedel gibt’s hier aber auch noch. 

Einmal die Südküste Südafrikas erkunden – die Garden Route entlang der Nationalstraße N2 ist der Weg, um Südafrika von einer seiner schönsten Seiten kennenzulernen. Sie erstreckt sich knapp 400 km bis fast nach Port Elizabeth in der Provinz „Eastern Cape“. Nächster Stopp: Die Sehenswürdigkeit des Tsitsikamma Nationalparks: Eine Hängebrücke über der Mündung des Storms Rivers, die man nach einem 20-minütigen Fußmarsch vom Eingang des Parks aus erreicht. Auch Kayak-Ausflüge in die Schlucht sind möglich. In der üppig grünen, von Wäldern, Flüssen und Lagunen geprägten Landschaft, sahen die ersten Siedler den Garten Eden. So entstand der Name Garden Route. Riesige Gelbholzbäume prägten die Wälder, doch die ließ die Holländisch-Ostindische Kompanie großflächig abholzen – für den Schiffsbau. Heute sind nur noch wenige der Giganten erhalten.

Eine gewaltige  Bogenbrücke, die Bloukans Bridge, überspannt die Schlucht des Tsitsikamma Nationalparks. Mit 451 Metern Länge und 216 Metern Höhe ist sie die höchste Brücke Afrikas. Und unter der Brücke befindet sich die Absprung-Plattform zum höchsten Bungee Jump der Welt. Schon der Gang dorthin ist nichts für schwache Nerven. Von der Brücke selbst hat man einen Blick auf den wahrscheinlich schönsten Strand der Garden Route: Nature´s Valley. Der Strand und die Lagune des Groot River liegen mitten in der Natur und ein Bad im indischen Ozean ist einfach erfrischend. Hier kann man die Seele baumeln lassen und sich gegebenenfalls vom Bungee-Adrenalin-Kick erholen.

Aktuelle Informationen für eine Südafrika-Reise

Impfstatus prüfen

Ratsam ist die Auffrischung folgender Impfungen:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Polio
  • Hepatitis A.

Südafrika ist weitgehend malariafrei, doch im Nordosten, der Region des Kruger Nationalparks, besteht Malariarisiko. Sprechen Sie mit einem Tropenmediziner über den Reiseverlauf und etwaige Prophylaxe-Maßnahmen oder einer Stand-by-Medikation.

Klima

Die optimale Reisezeit für die Kapregion ist von Oktober bis März. Dann herrschen Temperaturen von 23 – 27°C. Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig zwischen 16 und 19°C.

Haigebiet

Südafrika wird an seinen Stränden gerne vom weißen Hai besucht. Deshalb wurden an den öffentlichen Stränden Beobachtungsposten, sogenannte Shark Spotters, eingeführt. Auf den Informationstafeln finden Sie die Bedeutung der verschiedenen Flaggen, die auf etwaige Gefahren aufmerksam machen.

Weitere Informationen

Info:

www.sharkspotters.org.za

Ende der weiteren Informationen

Mietwagen

Die Mietwagenpreise für einen PKW der kleinsten Klasse liegen, je nach gebuchtem Servicepaket, zwischen 95 und 125 Euro pro Woche.

Hotelpreise

Ein Doppelzimmer in einem Hotel oder Guest House kostet inklusive Frühstück pro Nacht in einem drei Sterne-Haus zwischen 90 und 220 Euro und in einem vier Sterne-Haus zwischen 100 und 280 Euro.

Währung

Der Wechselkurs für einen Euro beträgt derzeit rund 16 Südafrikanische Rand (ZAR). 10 Rand sind umgerechnet etwa 65 Eurocent.

Einreise:

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen maschinenlesbaren Reisepass. Bei Ankunft erhält man ein Touristenvisum, das maximal 90 Tage gültig ist.

Weitere Informationen

Weitere Tipps

Kapstadt & Kap-Provinz (17,99 Euro)
DuMont Reiseverlag
ISBN: 978-3-7701-7457-7

Tourguide Südafrika (25 Euro)
Reise Know-How Verlag
ISBN: 978-3-8966-2507-6

Weitere Reiseinformationen:
www.dein-suedafrika.de

Ende der weiteren Informationen

Die anderen Teile der Serie:

  • Teil 1: Kapstadt – Metropole mit provinziellem Scham
  • Teil 2: Vom Tafelberg zum Kap der guten Hoffnung
  • Teil 4: Tiere beobachten im Kruger Nationalpark

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 17.04.2019, 18:45