Die Adria rund um Rimini stand bei deutschen Urlaubern jahrzehntelang ganz oben auf der Liste der italienischen Lieblingsorte. Kaum schnurrten in den 1950er und 60er Jahren die ersten Käfer über den Brennerpass, wollten alle ins 24 Grad warme Meer zu Spaghetti, Eis und Pizza. Heute ist die Strandwelt vor allem nördlich von Rimini das "Sylt" Italiens – und der alte Lieblingsort Adria hat das Zeug, ein neuer zu werden.