Die erste deutsche Bank verlangt jetzt ab dem ersten Cent einen Straf- oder Negativzins. Aber auch Zinsen auf Tagesgeldkonten sind niedrig - und inzwischen teilweise sogar negativ. Im Einzelfall werden dabei auch Verbraucher mit geringen Spareinlagen zur Kasse gebeten. Können Sparer ihr Erspartes überhaupt noch halten oder gar vermehren? Welche Möglichkeiten sicherer Geldanlagen gibt es? Und was müssen Verbraucher*innen konkret beachten und tun?