Als K.O.-Tropfen werden narkotisierend wirkende Stoffe bezeichnet, die im Rahmen von Straftaten wie Sexual- oder Eigentumsdelikten genutzt werden, um die Opfer zu betäuben oder wehrlos zu machen. Sie werden den Opfern unbemerkt oder heimlich in überhöhter Dosis verabreicht, meistens in Getränken, manchmal auch in Speisen.

K.O.-Tropfen – leichtes Spiel für Täter

Videobeitrag

Video

zum Video K.O.-Tropfen - leichtes Spiel für Täter

K.O.-Tropfen
Ende des Videobeitrags

Sie werden Opfern unbemerkt oder in heimlich überhöhter Dosis in den Drink oder das Essen gemischt, um sie wehrlos zu machen. Nach Erwachen können sich die Opfer häufig für die Dauer der Wirkung nicht mehr an die Tat oder den Tathergang erinnern. Das macht den strafrechtlichen Nachweis der Tat oft schwierig. Was mache ich, wenn ich Opfer wurde? Und kann man als Außenstehender erkennen, ob jemandem K.O.-Tropfen verabreicht wurden?

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Prof. Dr. Stefan Tönnes
Leiter der Abteilung Forensische Toxikologie
Institut für Rechtsmedizin
Kennedyallee 104
60596 Frankfurt/Main
Tel.: 069 6301-7574, -7573 (Sekretariat)
Fax: 069 6301-7531
E-Mail: toennes@em.uni-frankfurt.de
Internet: https://www.kgu.de/einrichtungen/institute/rechtsmedizin/mitarbeiterkontakt/toennes-stefan/

Ende der weiteren Informationen

Live-Schalte: Ein Hauch Frankreich in Frankfurt: Patisserie Anna Reckmann

Videobeitrag

Video

zum Video Live-Schalte: Ein Hauch Frankreich in Frankfurt: Patisserie Anna Reckmann

Eine Frau hält ein Bündel Buntstifte in den Händen. Neben ihr: eine Tasse und bunte Macarons.
Ende des Videobeitrags

Anna Reckmann bringt einen Hauch Frankreich in die Mainmetropole. Sehr beliebt: ihre Macarons, die es in allen Farben und Geschmacksrichtungen gibt. Ratgeber-Reporterin Leonie Koch erfährt von Anna Reckmann viel Wissenswertes über das bunte Baisergebäck und darf auch mal naschen.

Weitere Informationen

Kontakt und Kurse

Wer lernen möchte, die bunten Leckereien selbst herzustellen, der kann bei Anna Reckmann sogar Kurse buchen:

Die nächsten Termine:

  • 31.08.2019, 11 Uhr
  • 13.10.2019: 11 Uhr

Dauer: 3 – 4 Stunden
Preis: 99 Euro (incl. Begrüßungssekt, Getränke, eine eigene Schürze sowie Rezepte)

Buchung und Info „Macaron-Kurse“: https://annareckmann.com/de/kurse/

Kontakt:
Pâtisserie Anna Reckmann
Linkstrasse 37
65933 Frankfurt
mobil: 0151 56304116
Internet: www.annareckmann.com

Ende der weiteren Informationen

Serie: Wohnen mal anders: Folge 2 – Strohballenhaus

Videobeitrag

Video

zum Video Ökologisch wohnen - das Strohballenhaus (2/5)

Ratgeber-Serie Wohnen mal anders
Ende des Videobeitrags

In unserer Wochenserie zeigen wir Ihnen nicht nur außergewöhnliche Wohnmöglichkeiten, sondern auch ungewöhnlichen Lebenskonzepte, die dahinter stecken.

Nur in einem gesunden Haus wohnt ein gesunder Geist - davon sind Susanne K. und Tilman H. überzeugt. Sie wohnen im ersten Strohballenhaus Hessens. Die beiden Architekten haben sich schon während des Studiums mit ökologischem Bauen und Nachhaltigkeit beschäftigt und diese Idee konsequent umgesetzt.

Schädliches blaues Licht – Gefahr aus Displays und Lampen

Videobeitrag

Video

zum Video Schädliches blaues Licht – Gefahr aus Displays und Lampen

Smartphone
Ende des Videobeitrags

Blaues Licht soll den Augen schaden. Ärzte und Wissenschaftler befürchten, dass blaues Licht die Entwicklung einer sogenannten Makuladegeneration fördert, einer Augenerkrankung, die im Endstadium zum Verlust der Sehfähigkeit führt. Dabei haben wir alle jeden Tag Smartphones und Computer-Monitore vor der Nase. Was ist dran? Und welche Lösungen gibt es für unseren Alltag.

Weitere Informationen

Links

• Die Stiftung Warentest gibt in einem Artikel einen Überblick über den momentanen Wissensstand zur Frage, ob blaues Lichtden Augen schadet:
https://www.test.de/Display-Beleuchtung-Schadet-das-blaue-Licht-den-Augen-5425514-0/
• Spektrum.de beleuchtet in einem Artikel die Studienlage zu den Auswirkungen blauen Lichts auf unsere Augen:
https://www.spektrum.de/news/warum-blaues-licht-den-augen-schadet/1584090
• Hintergrund-Artikel zu einer Studie über die Auswirkungen Blauen Lichts:
https://www.nature.com/articles/s41598-018-28254-8

Ende der weiteren Informationen

Moderation: Anne Brüning