Es ist heiß und es sind noch Ferien: Also ab ins Strandbad. Wer auch einmal den Trend "Stand-Up-Paddling" (SUP) ausprobieren, aber nicht gleich ein eigenes Brett kaufen möchte, für den gibt es in Großkrotzenburg eine Lösung. Hier kann man sich ein Board mieten und auf dem See ausgiebig testen. Genau das hat Ratgeber-Reporter Jens Pflüger heute vor. Worauf muss man beim Stand-Up-Paddling achten? Für wen ist der Sport geeignet und für welche Gewässer braucht man eigentlich einen SUP-Schein?