Seit Januar 2016 soll das "Versorgungsstärkungsgesetz" gesetzlich Versicherten bei dringendem Anlass schneller zu einem Facharzttermin verhelfen. Ausgeschlossen sind Bagatell-, Routine- oder Vorsorgeuntersuchungen. Zur Mithilfe verpflichtet sind die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen. Sie sollen gesetzlich Versicherten innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin vermitteln.