service: zuhause Strom vom Discounter
Bild © Colourbox.de

Am Telefon werden dem Verbraucher oft Produkte angedreht, obwohl Werbung am Telefon eigentlich verboten ist. Genauso ist es mit Stromverträgen und unversehens wechselt man den Stromanbieter. Zuletzt hat Eon das versucht und ist deshalb auch verurteilt worden.

Wie verhalte ich mich am Telefon richtig?

Nein sagen
Um erst gar keinen Vertrag am Telefon einzugehen, sagen Sie ganz deutlich und selbstbewusst "Nein". So hat man auch keine bösen Überraschungen zu erwarten.

Schriftliche Zusammenfassung der Inhalte zusenden lassen
Auch ein Vertrag, den Sie am Telefon abschließen, ist ohne eine schriftliche Bestätigung gültig! Sie sollten aber am Ende des Gesprächs den Verkäufer auf eine schriftliche Zusammenfassung der besprochenen Inhalte bestehen.

Den Vertrag schriftlich zusenden lassen
Lassen Sie sich die Vertragsinhalte schriftlich zur Unterschrift zusenden. Seriöse Unternehmen haben damit kein Problem.

Was Sie tun können, wenn Ihnen ein Stromvertrag angedreht wurde

Rechtliche Informationen dazu erhalten Sie bei der Verbraucherzentrale:

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Peter Lassek
Verbraucherzentrale Hessen e. V.
Große Friedberger Straße 13 – 17
60313 Frankfurt am Main
Telefon: (0 69) 97 20 10 – 9 00
E-Mail: vzh@verbraucher.de
Internet: www.verbraucher.de

Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 24.05.2019, 18:45