Handy Recycling
Kann man aus gebrauchten Handys noch Geld machen? Bild © Imago Images

Geschätzt 124 Millionen alte Handys tummeln sich in deutschen Schubladen. Dabei sind die verbauten Teile in den Telefonen wichtige Rohstoffquellen, die wiederverwertet werden könnten.

Ist Ihr altes Handy noch funktionsfähig, können Sie unter Umständen daraus noch bares Geld machen. Hier lohnt sich ein Blick ins Internet. Es gibt verschiedene Anbieter, die Ihr Handy ankaufen. Einer dieser Anbieter sitzt mitten im hessischen Friedrichsdorf: Flip4New heißt das Unternehmen von Michael Sauer.

Das Verfahren ist relativ simpel: Sie geben die Daten des Telefons ein und das System ermittelt den geschätzten Restwert. Danach können Sie das Handy kostenlos an den Anbieter schicken. Nach eingehender Prüfung können Sie entscheiden, ob Sie das Angebot annehmen oder ob Sie das Handy wieder zurück haben möchten. Um die Daten auf dem Gerät müssen Sie sich übrigens keine Sorgen machen: die werden professionell gelöscht, bevor es weiterverkauft wird.

Wenn das Handy zu alt oder kaputt ist, dann sollten Sie es bei Recyclinghöfen oder größeren Elektrofachgeschäften abgeben. Auch die meisten Mobilfunkanbieter nehmen alte Geräte zurück.


Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 13.06.2019, 18:45 Uhr