Die Corona-Kredite der KfW-Bank sind für Freiberufler, Selbständige und Unternehmen vorgesehen, die durch Corona in finanzielle Probleme geraten sind. Soweit so gut. Aber der Weg zum Kredit ist nicht ganz einfach, denn die Anträge müssen über die Hausbanken gestellt werden und diese verhalten sich nicht alle gleich. Einem Unternehmen aus der Main-Metropole wurde zum Beispiel nahegelegt, doch erst einmal den eigenen Dispokredit voll auszuschöpfen. Ein Missverständnis oder Benachteiligung?