Die Hyalomma-Zecke ist etwa zwei- bis dreimal größer als ihre europäischen Verwandten, aber genau wie ihre Artgenossen auf der Suche nach einem Wirt, bei dem sie Blut saugen kann. Auch sie kann dabei einige üble Krankheiten übertragen. Sie lebte ursprünglich nur in Afrika, Asien und Südeuropa. Das allzu warme Wetter der vergangenen Jahre hat Hyalomma aber dazu genutzt, auch in Deutschland heimisch zu werden. Nun hat die Zecke offenbar erstmals das schmerzhafte Fleckenfieber auf einen Menschen übertragen. Wir gefährlich ist diese Zeckenart? Und wie schützt man sich gegen sie?