Wenn man von oben auf die mittelalterlichen Dächer von Siena schaut, entdeckt man keine Lücke und kein neues Haus. Siena ist wie ein Museum. Überall umweht einen Geschichte und Tradition, aber auf höchst lebendige Weise.

Ganz besonders ist der Palio, eines  der härtesten Pferderennen der Welt, in dem die 17 Viertel der Stadt gegeneinander antreten.

Südlich von Siena liegt Val D’Orcia, hier kann man in der Natur die Seele baumeln lassen. Spazierwege führen durch die toskanische Bilderbuchlandschaft und heiße Quellen werden durch Kanäle geleitet, die einst Saunen und Duschen römischer Badegäste speisten.