So mancher fühlt sich bisweilen überfordert: Überall Menschen, die um Hilfe bitten - an der Haustüre oder in der Fußgängerzone, vom Roten Kreuz über "Brot für die Welt“ bis hin zu Obdachlosen oder Zirkusbetreibern im Winterquartier.

Alle hätten gerne ein bisschen Kleingeld, etwas zu essen oder ein Dach über dem Kopf. Allen können wir nicht helfen. Also steht plötzlich die Frage im Raum: Mit wem bin ich bereit zu teilen und mit wem nicht? Und wann habe ich genug gegeben? Philipp Engel macht sich auf die Suche nach Antworten. Wie halten es die Hessen mit dem Teilen? Unter anderem trifft er dabei auch auf die obdachlose Rentnerin Alexandra, die ihm eine liebenswerte Lektion in Sachen „richtig spenden“ erteilt, auf den Piloten Christian Hischmann, der Zeit an Bedürftige verschenkt, und auf Carsten Otto, der sich verpflichtet hat, lebenslang zehn Prozent seines Einkommens zu spenden.