Erlebnis Hessen: Rheingauer Wein auf neuen Wegen
Bild © privat

Kisir ist ein türkischer Bulgursalat mit Petersilie und weiteren aromatischen Gewürzen. Mirgabracht hat es Familie Neher vom Weingut Mohr.

Zutaten:

  • 300 g Bulgur, fein geschrotete Weizengrütze
  • 450 ml Wasser
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikamark (keinen scharf)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • ½ Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 1 Bund Dill
  • ½ Bund Minze
  • 3-4 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer nach Gefühl
  • 2 TL getrocknete Minze
  • 1-2 TL Sumak (Essigbaumgewürz)
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1-2 TL Pul Biber (Paprikaflocken)
  • Zitronensaft aus 1-2 Zitronen
  • 2-4 TL Granatapfelsirup

Zubereitung:

Das Wasser zum Kochen bringen und in einer hitzebeständigen Schüssel über den Bulgur (300g) geben. Mit einem Tuch abdecken und diesen für 15 Minuten quellen lassen. Die Zwiebel fein würfeln und in Sonnenblumenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze andünsten. Dann kommen die Paprika-, und Tomatenmark sowie die Gewürze dazu Kurz mitandünsten. Dann die Pfanne vom Herd ziehen

Zwiebel-, Tomaten- und Paprikamark-Mischung zum Bulgur geben und kräftig umrühren. Dann diese Mischung erkalten lassen. Die Frühlingszwiebeln der Länge nach halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Kräuter waschen und schneiden (nicht zu klein, es ist schön, wenn man sie im Salat sieht). 6. Die Kräuter in den kalten Salat untermischen und gut verrühren.

Den Salat mit Zitronensaft und Granatapfelsirup abschmecken. Bei Bedarf noch nachwürzen. Der Salat sieht optisch gut aus, wenn er in kleine Romana-Salatherzen angerichtet ist.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Erlebnis Hessen", 01.05.2018, 20:15 Uhr