Ihre Schlösser und Residenzen gehören zu den Sehenswürdigkeiten und Touristenmagneten hessischer Städte wie Kassel, Marburg und Fulda. Die hessischen Landgrafen beeinflussten Kunst, Wissenschaft und Architektur, legten den Grundstein für historische Parkanlagen sowie kunst- und kulturgeschichtliche Sammlungen. In Marburg, wo Philipp der Großmütige im 16. Jahrhundert die Reformation einführte und die erste protestantische Universität gründete, zeugt heute das Schloss von der bewegten Vergangenheit der ehemaligen Residenz. In Kassel förderte sein Sohn Landgraf Wilhelm IV. die Wissenschaften und betätigte sich selbst als Astronom. Auch in Fulda haben die Landgrafen ihre Spuren hinterlassen. Im Jahr 1816 übernahm das Kurfürstentum Hessen - zusammen mit der Herrschaft Fulda - Schloss Fasane...