Von wegen Gartenzwergidyll und Rasenkantenfanatiker- das Image der Schrebergärtner hat sich gewandelt. In den Großstädten wachsen die Wartelisten für eine Parzelle, Junggärtner suchen die Nähe zur Natur. Auch der Kleingartenverein Johannisau Fulda mit 8 Hektar Größe und über 200 Gärten kann sich über mangelndes Interesse an einem Stück Grün mitten in der Stadt nicht beklagen. Doch anders als beim Garten hinterm Einfamilienhaus gehören hier noch andere Arbeiten zum Alltag: Rabatten anlegen, Pflichtstunden erledigen, Sommerfest organisieren. Volker Höfner, 1. Vorsitzender in der Fuldaer Johannisaue kommt im Sommer kaum dazu, seinen eigenen Garten zu bewirtschaften, geschweige denn zu genießen.