Vom Altherrensport hat sich Angeln zu einer Trendaktivität entwickelt. Angeln und Fischen boomt, auch in Hessen. Angler geben Unsummen aus für ihr Hobby. Jens Kölker, vom Angeln keine Ahnung, will der Sache auf den Grund gehen. Was ist das Faszinierende am Angelsport, worum geht es den Anglern: Jagdtrieb? Lust auf den größten Fang? Geselligkeit im Verein? Ruhe in der Natur?

Jens Kölker macht sich auf zum Edersee, Deutschlands Raubfischangelparadies. Also: Angel rein, der Spaß beginnt? Von wegen!

Seine erste Lektion – ohne Angelschein läuft in deutschen Gewässern gar nichts. Mit Dimitri Schill geht es raus auf dem Edersee. Schill hat seine Passion zum Beruf gemacht, er hilft Anglern in schwierigen Gewässern ihren "Traumfisch" zu fangen. Auch wenn jede Menge Technik mit an Bord ist, Geduld und Durchhaltevermögen sind oberstes Gebot und am Ende – entscheidet der Fisch! Das weiß auch Jonas Kauppert, der seit Jahren als Fliegenfischer unterhalb des Edersees unterwegs ist. Von ihm lernt Jens Kölker, dass zum Angeln viel mehr gehört als einen Fisch zu fangen. Gewässerkunde, Umwelt- und Tierschutz, auch das Binden der Köderfliegen, die richtige Technik beim Werfen - eine Wissenschaft für sich! Die zeigen die echten Profis bei den hessischen Meisterschaften im "Casting", also dem gezielten Werfen des Köders an der Angelschnur – ein Präzisionssport. Ob die Petri-Jünger Jens Kölker für ihr Hobby begeistern können? Angebissen hat er zumindest.

Der Edersee ist einer der größten Stauseen Europas und gilt als eines der größten und besten Raubfischreviere Deutschlands. Mit einer Länge von 27 Kilometern und einer Wasseroberfläche von knapp 12 km² bietet er Anglern ein riesiges Areal. Der See ist allerdings aufgrund der im Jahresverlauf schwankenden Wasserstände eine Herausforderung für Angler.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

www.edersee.com
www.erlebnisregion-edersee.de
www.edersee-angeln.de

Ende der weiteren Informationen

Dimitri Schill ist professioneller Angelguide am Edersee. Vor 20 Jahren hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und bietet Touren an, geht mit seinen Kunden, die aus ganz Deutschland kommen, hauptsächlich auf Raubfischjagd. Die Köder sind heute aus Gummi und heißen "Freddie Shad" oder "Joker Lure" und ein Echolot zeigt an, wo ein Fischschwarm steht, die Bodenbeschaffenheit und auch die Wasserhöhe. Alles, um die Träume seiner Kunden zu erfüllen: ein kapitaler Raubfisch aus dem Edersee. Tatsächlich sind Hechte über ein Meter und Zander bis 90 Zentimeter in dem Gewässer keine Seltenheit. Doch trotz aller Technik: am Ende entscheidet der Fisch!

Weitere Informationen

Kontakt und Information

www.edersee-fishing.de

Ende der weiteren Informationen

Geschätzte 200 Tonnen Fische sind aktuell im See – das ergab eine Bestandsaufnahme der IG Edersee. Deren Mitglieder, allesamt ehrenamtlich unterwegs und passionierte Angler, dokumentieren bei ihren Einsätzen das Vorkommen bestimmter Fischarten und Veränderungen im Bestand. Ihnen geht es um die schonende Bewirtschaftung und um den Erhalt der Gewässerökologie.

Dazu gehört auch der Fischbesatz. Zweimal im Jahr setzen die Männer der IG Edersee zum Beispiel Bach- und Regenbogenforellen unterhalb der Staumauer am Ederlauf ein. Ein bewusster Eingriff in das natürliche Ökosystem, weil durch die Mauer auf natürliche Weise keine Fische einwandern oder sich vermehren können.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

www.ig-edersee

Ende der weiteren Informationen

Jonas Kauppert ist Mitglied bei der IG Edersee und passionierter Fliegenfischer. Unterhalb der Edersee-Staumauer am Flusslauf der Eder geht er auf Jagd. Ohne Motorboot, Echolot oder ähnliche HiIfsmittel – aber mit viel Ruhe und Geduld. Beim Fliegenfischen hat man kein Gewicht zur Verfügung um den Köder zu werfen, sondern wirft mit dem Gewicht von der Schnur. Das heißt, man muss in der Lage sein eine Schnur in der Luft so weit zu bewegen, dass man Distanzen bis 30 Meter wirft. Es geht um automatisierte Bewegungsabläufe wie bei jedem Sport. Das erfordert Übung, und deshalb bietet Jonas Kauppert am Affolderner See auch immer wieder Kurse im Fliegenfischen an.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

www.ig-edersee.de/category/ankuendigung

Ende der weiteren Informationen

Sie sind mehr als ein Angelverein! Seit 2008 gibt es die "edersee junkies", eine Gruppe jüngere, begeisterter Angler aus ganz Hessen, die am Edersee ihr Anglerglück suchen. Das wird dann auf Facebook geteilt, geliket oder kommentiert! Mit den besten Fotos vom kapitalen Fang, Tipps für gute Stellen und guten Wünschen für den nächsten Trip.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

www.facebook.com/EderseeJunkies
edersee-junkies.blogspot.com
www.instagram.com/edersee_junkies

Ende der weiteren Informationen

Unterhand, Überhand, Seitwurf sind feste Bestandteile des Castings. Das hat nichts mit einem Modellcontest zu tun, sondern ist eine Turnierwurfsportart und hat viel mit dem Fliegenfischen gemeinsam. Es geht um zielgenaues Werfen der Fliege oder eines Gewichts mit der Angelrute. Ein Sport mit eigener Hessen- und Deutscher-, sogar Weltmeisterschaft. Beliebt nicht nur bei Fliegenfischern, auch "Trockenfischer" sind bei den Wettbewerben dabei. 2018 fanden die hessischen Meisterschaften in Neuhof bei Fulda statt. Jens Kölker konnte sich davon überzeugen: auch Casting ist ein Sport, der Jung und Alt verbindet!

Weitere Informationen

Kontakt und Information

hessenfischer.net/casting-und-turnierwurfsport-termine
www.dafv.de/referate/castingsport

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an

Redaktion "Erlebnis Hessen"
Hessischer Rundfunk
Studio Kassel

Telefon: 0561 - 3104-120
Fax: -305

Ende der weiteren Informationen


Ein Film von Nathaly Janho
Sendung: hr-fernsehen, "erlebnis hessen", 16.06.2020, 21:00 Uhr