Es wird richtig anstrengend: eine fünftägige Fahrradtour von Limburg nach Bad Hersfeld, einmal quer durch Hessen von West nach Ost.

Sie treffen sich am Limburger Dom: Petra Schildwächter, durchtrainierter Fitnesscoach, und Danny Morgenstern, Kino- und Theaterfan auf einem geliehenem Fahrrad. Bei dieser Tour soll der Niedersachse Hessen vom Rad aus kennenlernen. Etwa 200 Kilometer liegen vor ihnen, mit einer großen Herausforderung, der Überquerung des Vogelsbergs. Womit Petra den untrainierten Radler Danny auch bei Regen und sogar Hagel  immer wieder motivieren kann: nach fünf Tagen warten die Premiere des Musicals "Titanic" und ein Blick hinter die Kulissen der Hersfelder Stiftsruine auf ihn.

Unterwegs gibt es nicht nur tolle Landschaft, sondern auch viele spannende Zwischenstopps, die Petra eingeplant hat.

Etappe 1: Von Limburg über Runkel und Villmar nach Weilburg

Naturdenkmal Unica-Steinbruch in Villmar

380 Millionen Jahre Erdgeschichte, ein Stein gewordenes Meeresriff – so gibt es das wirklich nur in Hessen. In Villmar wurde früher der berühmte Lahn-Marmor abgebaut. Der war international bekannt und begehrt und wurde u.a. verbaut in Berlin im Dom, in der Kaisertreppe und in Wiesbaden im Spielcasino. Von Hessen ging er in die ganze Welt. Sogar für die Eingangshalle des Empire State Building in New York nutzte man den einzigartigen Stein aus Hessen.

Der Unica-Bruch in Villmar gehört als Nationales Geotop zu den bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten Deutschlands.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Lahn-Marmor-Museum
Oberau 4
65606 Villmar
Tel.:06482  60 75 588
E-Mail:  info@lahn-marmor-museum.de
Infos unter: www.lahn-marmor-museum.de

Ende der weiteren Informationen

Etappe 2: Von Weilburg über Braunfels nach Wetzlar

Weilburger Schloss

Blick auf den Barockgarten von Schloss Weilburg.
Blick auf den Barockgarten von Schloss Weilburg. Bild © hr

Bevor die zweite Etappe startet, schauen sich die Radler den barocken Schlossgarten in Weilburg an.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Schloss und Schlossgarten Weilburg
Schlossplatz 3
35781 Weilburg/ Lahn
Telefon: 06471 91270
Infos unter: www.schloesser-hessen.de/weilburg

Das Schloss ist nur mit einer Führung zu besichtigen (Dauer 60 Minuten)
März bis Oktober: Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr
November bis Februar: Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 15.00 Uhr

Der Schlosspark ist ganzjährig  bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.

Ende der weiteren Informationen

Kubacher Kristallhöhle

Erlebnis Hessen: Auf dem Rad bis an die Grenzen
Krumbacher Kristallhöhle Bild © hr

Oberhalb des Weilburger Ortsteils Kubach liegt etwa 50 bis 70 Meter unter der Erdoberfläche die Kubacher Kristallhöhle – eine Art begehbarer Edelstein. Durch Zufall fanden die Männer des Höhlenvereins Kubach 1974 die Kristallhöhle. Seit Anfang der 1980iger Jahre ist der Schatz der kleinen Gemeinde für Besucher zugänglich.

Mit 30 Metern Höhe ist sie die höchste Schauhöhle und die einzige Calcitkristallhöhle in Deutschland.  Umgeben von 350 Millionen Jahre altem Kalkstein, unzähligen Kristallen und Perltropfsteinen bietet sie dem Besucher nicht nur einen Blick in erdgeschichtliche Vorgänge sondern in eine andere Welt.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Höhlenverein Kubach e.V.
Auf dem Kalk 1
35781 Weilburg-Kubach
Telefon: 06471 94000
E-Mail: hoehlenverein@kristallhoehle.de
Infos unter: http://www.kubacherkristallhoehle.de/

Ende der weiteren Informationen

Schloss Braunfels

Erlebnis Hessen: Auf dem Rad bis an die Grenzen
Blick auf Schloss Braunfels Bild © hr

Oberhalb der Stadt Braunfels liegt auf einer Bergkuppe das Schloss, Stammsitz der Grafen und Fürsten zu Solms-Braunfels. Es wirkt wie eine Ritterburg aus dem Märchenbuch,  seit Jahrhunderten scheinbar unverändert. Dabei wurde Schloss Braunfels seit dem Mittelalter immer wieder aus- und umgebaut.

Seine eindrucksvolle Silhouette mit den vielen malerischen Türmen und Erkern erhielt es erst 1880, als das Schloss ganz im Stile des Historismus gestaltet wurde.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Fürst zu Solms-Braunfels´sche Rentkammer
Belzgasse 1
35619 Braunfels
Telefon: 06442 5002
Telefon am Wochenende zwischen 11-17 Uhr: 06442 3390913
E-Mail: info@schloss-braunfels.de
Infos unter: www.schloss-braunfels.de

Ende der weiteren Informationen

Naunheimer Mühle

Etappenziel ist eine historische Mühle, die zum Hotel umgebaut wurde.

Weitere Informationen

 Kontakt und Information

Landhotel Naunheimer Mühle
Mühle 2
35584 Wetzlar
Telefon: 06441 93530
E-Mail: info@naunheimer-muehle.de
Infos unter: www.naunheimer-muehle.de

Ende der weiteren Informationen

Etappe 3: Von Wetzlar über Gießen nach Gedern

Mathematikum Gießen

Erlebnis Hessen: Auf dem Rad bis an die Grenzen
Petra Schildwächter und Danny Morgenstern im Mathematikum Bild © hr

Hier soll Mathe tatsächlich Spaß machen. Das Mathematikum  in Gießen  ist das erste mathematische Mitmach-Museum der Welt. Seit 2002 sorgen die Experimente im Museum bei den Besuchern für Staunen. 170 Exponate zum Ausprobieren, Puzzeln, Knobeln und Nachdenken. Durch Experimentieren werden unterschiedliche Phänomene ganz einfach erklärt. So folgen zum Beispiel Seifenblasen tatsächlich den Gesetzen der Mathematik!

Von wegen: Mathe ist langweilig, nur Zahlen und Formeln! Wer sich darauf einlässt erkennt, dass die Welt der Mathematik sehr viel spannender und vielseitiger ist als erwartet.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Mathematikum Gießen
Liebigstraße 8
35390 Gießen
Telefon: 0641 13091-0
Fax: 0641 13091-99
E-Mail: info@mathematikum.de
Infos unter: www.mathematikum.de/

Ende der weiteren Informationen

Domäne Konradsdorf mit Kirche und Hofladen Kleeblatt

Seit 1992 wird in der Domäne Konradsdorf ökologischer Landbau auf rund 300 Hektar betrieben. Zur Domäne gehört ein Hofladen mit Café und Produkten aus dem Biobetrieb.  Im 12. Jahrhundert stand auf dem Gelände ein Nonnenkloster. Eine  verfallene Kirche zeugt noch heute von der Vergangenheit. Besucher dürfen sich hier gerne umschauen, auch wenn von der ehemaligen Klosteranlage nicht mehr viel zu sehen ist. Die Kirche diente sogar lange Zeit als Viehstall. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts bemühte sich die Denkmalpflege um den Erhalt der Anlage.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Hofladen Kleeblatt Konradsdorf
Sabine Görnert
Am Kloster 1
63683 Ortenberg
Telefon: 06041 9630616
Infos unter: http://hofladenkleeblatt.de/

Ende der weiteren Informationen

Schlosshotel Gedern

Ziel der dritten Etappe ist das Schlosshotel in Gedern.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Schlosshotel Gedern
Schlossberg 5
63688 Gedern
Telefon: 06045 96150
E-Mail: info@schlosshotel-gedern.de
Infos unter: www.schlosshotel-gedern.de

Ende der weiteren Informationen

Etappe 4: Von Gedern über Herbstein nach Lauterbach

Schloss Eisenbach

Schloss Eisenbach wird auch als „oberhessische Wartburg“ bezeichnet.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Infos unter: www.vogelsberg.de/vulkan-tourismus/12-zu-gast-im-vogelsberg/154-schloss-eisenbach-bei-lauterbach.html

Ende der weiteren Informationen

Lauterbach

Erlebnis Hessen: Auf dem Rad bis an die Grenzen
Blick auf Lauterbach Bild © hr

Der Name stammt von dem Flüsschen Lauter, das mitten durch die Altstadt plätschert. Hier führen Schrittsteine über das Wasser, vorbei an einem spärlich bekleideten Burschen. Der Lauterbacher Strolch, ein Strumpfmachergeselle, ist die Galionsfigur der Stadt und war ab 1905 Werbeträger des ersten in Deutschland hergestellten Camemberts. Die Altstadt – typisch hessisch: schmucke Fachwerkhäuschen und enge Gassen.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Infos unter: www.lauterbach-hessen.de

Ende der weiteren Informationen

Etappe 5 von Lauterbach über Schlitz nach Bad Hersfeld

Schlitzer Destillerie

Man  riecht es schon bevor man eintritt –in der Schlitzer Destillerie gibt es jede Menge Hochprozentiges! Sie ist die wohl älteste Brennerei Deutschlands. Seit 1585 werden hier ausgesuchte Früchte und Kräuter zu Spirituosen verarbeitet. Obstbrand, Korn, Likör und hessischer Whisky – es gibt kaum etwas, was in der altehrwürdigen Destillerie in Schlitz nicht zu Hochprozentigen wird. Auf ihr Handwerk und die Brennerei sind die Mitarbeiter und Brennermeister schon ein bisschen stolz und deshalb zeigen sie das alles gern und oft bei Führungen.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei GmbH
Im Grund 16
36110 Schlitz
Telefon: 06642 5267
E-Mail: info@schlitzer-destillerie.de
Infos unter: http://www.schlitzer-destillerie.de/

Ende der weiteren Informationen

Bad Hersfelder Festspiele

Erlebnis Hessen: Auf dem Rad bis an die Grenzen
Die Bühne der Stiftsruine in Bad Hersfeld Bild © hr

Mit der Stiftsruine in Bad Hersfeld ist das Ziel der Radtour erreicht. Hier fanden schon im 18. Jahrhundert Theateraufführungen statt. Heute ist die Stiftsruine Kulisse der jährlich stattfinden und überregional bekannten Bad Hersfelder Festspiele.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

Bad Hersfelder Festspiele
Im Stift 6a
36251 Bad Hersfeld
Telefon: 06621 400750
E-Mail: festspiele@bad-hersfeld.de
Infos unter: www.bad-hersfelder-festspiele.de

Ende der weiteren Informationen

Radwege

Auch wenn unsere Radler häufig auf ganz normalen Straßen unterwegs waren, gibt es auch sehr gute Radwege durchs das Lahntal (3. Etappe des Lahntalradweges von Limburg nach Wetzlar) und durch den Vogelsberg mit dem 94 Kilometer langen Vulkanradweg.

Weitere Informationen

Kontakt und Information

  • www.fahrrad-tour.de/Lahntalradweg/index3.html
  • www.vulkanradweg.de


Lahntal Tourismus Verband e. V.
Brückenstraße 2
35576 Wetzlar
Telefon:  06441 309980
E-Mail: info@daslahntal.de
Infos unter: www.de-de.daslahntal.de

Region Vogelsberg Touristik GmbH
Telefon: 06044 966930
E-Mail: info@vogelsberg-touristik.de
Infos unter: www.vogelsberg-touristik.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:
Redaktion "Erlebnis Hessen"
Hessischer Rundfunk
Studio Kassel
Telefon: 0561 3104120

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Erlebnis Hessen", 24.04.2018, 20:15 Uhr