Eine Fahrradtour in fünf Etappen von Hannoversch Münden an der Weser bis auf die Wasserkuppe, und dazwischen liegt auch noch der Hohe Meißner: eine ziemliche Herausforderung für Sportmuffel Danny Morgenstern. An seiner Seite Petra Schildwächter, durchtrainierter Fitnesscoach und Personaltrainerin.

Weitere Informationen

Erlebnis Hessen vom 24.04.2018

Auf dem Rad bis an die Grenzen: von Limburg nach Bad Hersfeld

Ende der weiteren Informationen
erlebnis
Bild © hr


Bei dieser Tour soll der Niedersachse Danny einen weiteren Teil Hessens vom Rad aus kennenlernen.

Etwa 200 Kilometer liegen vor den beiden mit den Etappenzielen Bad Sooden-Allendorf, Spangenberg, Rotenburg und Geisa an der thüringischen Grenze. Neben vielen spannenden Zwischenstopps wie im Tropengewächshaus in Witzenhausen, bei der Mohnblüte auf dem Hohen Meißner und im Grenzmuseum Point Alpha in Geisa geht es für die Radler durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Dabei lernen sie nicht nur die Region kennen, sondern auch die Menschen, die von ihrer Heimat erzählen. Wenn nur die vielen Höhenmeter auf der Strecke nicht wären…. mal sehen, ob sich der Niedersache Danny für das bergige Hessen begeistern lässt.

Etappe 1 Von Hann. Münden über Witzenhausen nach Bad Sooden-Allendorf

erlebnis
Bild © hr

Bevor es ins bergige Hessen geht, gönnt Fitnesscoach Petra Schildwächter ihrem norddeutschen Gast noch einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt von Hann-Münden. Auch die Niedersachsen können Fachwerk. Viele Fachwerkprojekte  haben die 3-Flüsse Stadt mit dem imposanten Rathaus im Stil der Weserrenaissance über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannt gemacht.           

Nach rund 20 Kilometern,  zum Teil auf dem Radweg R1 , steht schon die erste kleinen Pause mit Stärkung auf einer der Kirschplantagen an. Seit dem 16. Jahrhundert werden in Witzenhausen Kirschen angebaut, die Region gehört zu einem der größten Anbaugebiete Deutschlands.

erlebnis
Bild © hr

Im Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen, das zur Universität Kassel gehört, wartet Catharina Merx auf die beiden Radsportler. Kein botanischer Garten, wie Danny Morgenstern vielleicht erwartet hat, Pflanzen mit Nutzwert und Alltagsbezug wie Kaffee, Tee, Kokos – und Bananenpflanzen zeigt ihnen die Gärtnerin. Und eine Witzenhäuser Riesenbohne darf sich der Niedersachse auch mitnehmen. Ausgeruht gehen die beiden den letzten Teil der ersten Etappe an. Ohne größere Steigung verläuft der Weg an der Werra entlang bis in die Kurstadt Bad Sooden-Allendorf. Ein paar Atemzüge am Gradierwerk, dann kommt der Endspurt über viele  Serpentinen hoch zum Nachtquartier auf dem Ahrenberg.

Weitere Informationen

KONTAKT UND INFORMATIONEN

Rathaus Hann. Münden
Lotzestr. 2
34346 Hann. Münden
Telefon: 05541-750
Infos unter: www.hann-muenden.de

Touristinformation
Pro Witzenhausen GmbH
Am Markt 12
37213 Witzenhausen
Telefon: 05542-60 01-0
E-Mail: info@kirschenland.de
Infos unter: www.kirschenland.de

Universität Kassel
Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen
Steinstraße 19
37213 Witzenhausen
Telefon: 05542-98-1231
E-Mail: tropengewaechshaus@uni-kassel.de
Infos unter: www.uni-kassel.de/fb11agrar/fachgebiete-einrichtungen/gewaechshaus-fuer-tropische-nutzpflanzen/startseite.html

Öffnungszeiten
Mi., Fr., Sa., Sonn-und Feiertage: 14 - 16 Uhr
www.hotel-ahrenberg.de

Ende der weiteren Informationen

Etappe 2 - Bad Sooden-Allendorf über den Hohen Meißner nach Spangenberg

7 Kilometer steil bergauf, 6,6 % Steigung, an einer Stelle sogar 26 %. Die heutige Etappe hat es in sich. Die ersten 10 Kilometer bis Abterode schlägt sich der Sportmuffel noch gut. Der Weg hoch zum Meißner allerdings kostet Kraft. Danny ist für jede Pause dankbar. Der Abstecher nach Germerode ist um diese Jahreszeit ein Muss. Im Sommer verwandeln Millionen von Mohnblumen die Gegend rund um Germerode in ein Blütenmeer. Ein Traum in rosarot für Besucher auf der Suche nach dem schönsten Fotomotiv. Marco Lenarduzzi, Geschäftsführer des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land führt die Radler hinein in die Felder.

Es war eine Zitterpartie, ob der Mohn auch in diesem extrem trockenen Frühjahr 2018 überhaupt so zahlreich blüht. Erleichterung auf allen Seiten, schließlich beschert die Mohnblüte der Region Jahr für Jahr tausende Touristen. Und es wurde sogar ein Rekord gebrochen: 29 Hektar blühten in 2018. Ein neuer Rekord. Und noch eine Pause auf dem langen Anstieg für Danny: 1,5 Kilometer ohne Fahrrad, aber barfuß. Statt in die Pedale zu treten laufen der Niedersachse und die Fitnesstrainerin aus Hessen über Holz und Werrakies. Über das Schwalbental geht es dann für die beiden Radfahrer auf das Meißner Plateau. 750 Meter ü.d. M., eine echte Leistung. Die restlichen 20 Kilometer dieser Tagesetappe fahren sich quasi von allein. Meist bergab, durch eine wunderschöne Landschaft, bis nach Spangenberg.

Weitere Informationen

KONTAKT UND INFORMATIONEN

Mohnblüte in Germerode am Meissner
Infos unter: www.mohnbluetefrauholle.land
Barfußpfad Hoher Meißner

Startpunkt:
Jugenddorf Hoher Meißner
Am Kupferbach
37290 Meißner-Vockerode

Öffnungszeiten:
Mitte April bis Mitte Oktober
Infos unter: www.naturparkfrauholle.land/natur-entdecken/barfusspfad

Schloss Spangenberg
Infos unter: www.spangenberg-hotel.de

Ende der weiteren Informationen

Etappe 3 - Spangenberg über Beiseförth und Morschen nach Rotenburg

erlebnis
Bild © hr

40 Kilometer ohne größere Steigungen, immer wieder am Fluß entlang sind am 3. Tag zurückzulegen. In der Nähe von Beiseförth muss die Fulda überquert werden- mit Deutschlands erster Fahrradseilbahn. Mit 0,6 km/h kurbeln sich der Niedersache und die hessische Fitnesstrainerin ans andere Ufer. In Morschen legen die beiden eine kurze Pause ein, um den Park und Innenhof des Klosters Haydau zu bewundern. Im 13. Jahrhundert von Zisterzienserinnen gegründet, werden die Gebäude heute von einem Hotel und als Tagungsort genutzt.

erlebnis
Bild © hr

Nur 17 Kilometer flußaufwärts erreichen die Radler in gemütlichem Tempo Rotenburg. Die Fachwerkstadt und der Fluß- über Jahre keine einfache Konstellation. Hochwasser und massive Überschwemmungen waren für die Menschen der Stadt, die an der engsten Stelle des Fuldatals liegt, Jahr für Jahr an der Tagesordnung . Heute hat sich die Situation beruhigt, erzählt der Wasserbauer und Landschaftsplaner Heinrich Wacker. Im Grunde eine einfach Lösung: man hat dem Fluß mehr Raum gegeben. Renaturierung statt höherer Dämme. 250.000 Kubikmeter Erde wurden bewegt, die Fulda von 20 auf 40 Meter verbreitert. Hochwasser gibt es auch heute noch, aber ohne katastrophale Folgen für die Bewohner der Kernstadt. Der Fluß und die Stadt- das passt wieder zusammen.

Weitere Informationen

KONTAKT UND INFORMATIONEN

Fahrradseilbahn zwischen Binsförth und Beiseförth
www.fuldaradweg.de

Kloster Haydau
In der Haydau 6
34326 Morschen
Telefon: 05664-930041
E-Mail: klosterhaydau@online.de
Infos unter: www.klosterhaydau.de

Ende der weiteren Informationen

Etappe 4 - Rotenburg über Schenklengsfeld nach Geisa in Thüringen

erlebnis
Bild © hr

Auf der Strecke zur Wasserkuppe führt die 4. Etappe der Radtour auch nach Point Alpha. Hier trennte der Eiserne Vorhang die Menschen in Ost und West. Ein Stück der Berliner Mauer am Eingang erinnert an die vier Jahrzehnte, in denen Deutschland auch hier in der Rhön geteilt war. Am Grenzzaun standen sich einst NATO und Warschauer Pakt gegenüber. Menschen wurden zwangsausgesiedelt, Häuser abgerissen um einen Todesstreifen zu schaffen. Wie viele hier ihr Leben verloren, ihre Freiheit, ihre Hoffnung? Danny Chahbouni, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Point Alpha Stiftung führt durch die Gedenkstätte. "Ich glaube, der Besuch von solchen Orten führt dazu, dass man Freiheit wieder zu schätzen weiß, dass man lernt, dass man etwas dafür tun muss, in Freiheit leben zu können."

Weitere Informationen

KONTAKT UND INFORMATIONEN

Point Alpha Grenzmuseum Rhön
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa
Telefon: 06651-919030
E-mail: service@pointalpha.com
Infos unter: www.pointalpha.com

Öffnungszeiten:
November und März
Täglich von 10 bis 17 Uhr

Dezember bis Februar
Dienstag bis Sonntag 10 bis 16.30 Uhr (montags geschlossen)

April bis Oktober
Täglich 9 bis 18 Uhr

Weihnachten und Silvester 2018
Die Gedenkstätte ist am 24., 25. und 31.12.18 geschlossen

Ende der weiteren Informationen

Etappe 5 - Geisa auf die Wasserkuppe

erlebnis
Bild © hr

Die 5. und letzte Etappe verlangt dem Niedersachsen Danny alles ab. Endspurt. Vom thüringischen Geisa über das Städtchen Tann geht es bis hoch zur Wasserkuppe, auf Hessens höchsten Berg. 910 Meter, höher geht es in Hessen nicht. Jedenfalls nicht mit dem Rad. Zur Belohnung hat sich Petra Schildwächter noch etwas überlegt. Hessen von oben aus dem Flugzeug. Harald Jörges, Leiter der Flugschule auf der Wasserkuppe lädt die Personal Trainerin und den weniger sportlichen Niedersachsen zu einem Rundflug über die Rhön ein. Wasserkuppe und Segelfliegen – ein Alleinstellungsmerkmal. Nicht nur in Hessen!

Weitere Informationen

KONTAKT UND INFORMATIONEN

Fliegerschule Wasserkuppe
Wasserkuppe 1a
36129 Gersfeld
Telefon: 06654-364
E-Mail: info@fliegerschule-wasserkuppe.de
Infos unter: www.fliegerschule-wasserkuppe.de

Ende der weiteren Informationen

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:
Redaktion "Erlebnis Hessen"
Hessischer Rundfunk
Studio Kassel
Telefon: 0561-3104-120

Sendung: hr-fernsehen, Erlebnis Hessen, 30.10.2018, 18:45 Uhr