Es war wohl der leise aufkommende Fremdenverkehr, der den Kasselern ihre erste Straßenbahn bescherte. 1877 konnten Gäste wie Einheimische mit der Kassel Tramway Company vom Königsplatz bis zur Wilhelmshöhe fahren und von dort ganz bequem Schloß und Bergpark besuchen. Das war die Geburtsstunde der Linie 1! 30 Minuten benötigte die Dampfbahn für die 6 Kilometer lange Strecke, 30 Pfennige zahlte man für die Fahrt. Damals war Kassel nach Kopenhagen und Paris die dritte Stadt weltweit, die eine Straßenbahn betrieb! Und sie ist heute weltweit die Stadt mit der ältesten Straßenbahnlinie, die noch ihre ursprüngliche Streckenführung hat! Davon ist der Straßenbahn-Fan Ulrich Fröhberg fest überzeugt.