Wie sauber ist die Wurst? Wie steht es um Hygiene? Überzeugt die Arbeit der Aufsichtsbehörden? Der Hessische Rundfunk hat neun große Fleischverarbeiter in Hessen unter die Lupe genommen. Denn vor zwei Jahren wurde in Nordhessen „Wilke- Wurst“ dichtgemacht, nachdem die Wurst mit gefährlichen Bakterien verseucht war. Jetzt zeigt sich: Gefährlicher Dreck ist zwar die Ausnahme doch die Arbeit von Aufsichtsbehörden überzeugt auch heute noch nicht.